Bayerische Polizei – Auf frischer Tat festgenommen – Polizei ermittelt gegen mutmaßliche Wohnungseinbrecher


17.12.2018, PP Unterfranken


BAD BRÜCKENAU, LKR. BAD KISSINGEN. Am Sonntagabend haben Beamte der Polizeiinspektion Bad Brückenau zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher auf frischer Tat festgenommen. Die beiden Männer stehen im Verdacht, in ein Wohnhaus eingebrochen zu sein und Gegenstände zur Mitnahme bereitgelegt zu haben.


Symbolfoto

Nach einem Zeugenhinweis eilten Beamte der Bad Brückenauer Polizei mit Unterstützungskräften von benachbarten Dienststellen zum Tatortanwesen in der Straße „Schutzheiligen“. Dort trafen die Ordnungshüter auf die beiden Tatverdächtigen, die offenbar durch die Eingangstür in das derzeit leerstehende Wohnhaus eingedrungen waren. Dem Sachstand nach hatten die Täter Werkzeuge aus dem Anwesen in einen mitgebrachten Rucksack verpackt und weitere Gegenstände zur Mitnahme bereitgelegt.

Bei der Festnahmeaktion setzte sich ein Beschuldigter zur Wehr. Die Beamten setzten ihr Pfefferspray ein, um den Widerstand des Mannes zu brechen. Er wurde aufgrund einer Augenreizung noch vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und anschließend gemeinsam mit seinem mutmaßlichen Komplizen zur Dienststelle gebracht.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei junge Männer im Alter von 20 Jahren, die beide aus der Region stammen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen das Duo wird nun wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls ermittelt.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011