Bayerische Polizei – Frontalzusammenstoß im Begegnungsverkehr


21.12.2018, PP Unterfranken


NÜDLINGEN, OT HAARD, LKR. BAD KISSINGEN. Am frühen Freitagmorgen stießen zwei Pkw frontal im Begegnungsverkehr zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug in den Graben geschleudert. Eine Person wurde schwer verletzt. Die Kreisstraße KG17 ist derzeit voll gesperrt. (Stand: 07:50 Uhr)

Gegen 05:45 Uhr stießen zwei Pkw im Begegnungsverkehr auf der Kreisstraße KG17 kurz nach Haard aus bislang völlig unklarer Ursache frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer eines Peugeots, der nicht angeschnallt war, aus seinem Fahrzeug geschleudert. Der 26-Jährige Nüdlinger wurde nach medizinischer Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen, der 20-Jährige Unfallgegner aus dem Landkreis mit leichteren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Polizeiinspektion Bad Kissingen übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Kreisstraße muss bis zum Abschluss der Unfallaufnahme komplett gesperrt bleiben.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011