Bayerische Polizei – Polizeibeamte beleidigt und geschlagen – Ermittlungen gegen 21-Jährigen


24.12.2018, PP Unterfranken


WÜRZBURG / ROTTENBAUER. In der Nacht zum Montag ist die Würzburger Polizei zu einem Altenheim gerufen worden. Grund war ein eritreischer Zuwanderer, der dort völlig durchnässt vor der Tür stand und ein Zimmer verlangte. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, wurden sie von dem jungen Mann beleidigt. Während der Fahrt zur Dienststelle griff er die Polizisten an und verletzte zwei Beamte leicht.

Gegen 02.00 Uhr erreichte die Polizei die Mitteilung über den Mann, der in dem Altenheim im Margeritenweg um Einlass bat. Er konnte gegenüber der Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt keinerlei Ausweisdokumente vorweisen. Der Beschuldigte, dessen Identität zunächst nicht geklärt war, wurde anschließend mit einem Dienstfahrzeug zur Dienststelle gefahren. Er wurde auf dem Weg dorthin immer aggressiver und begann im weiteren Verlauf, wild um sich zu schlagen. Dabei verletzte er zwei Polizeibeamte leicht.

Nach erfolgter Identitätsfeststellung verblieb der 21-Jährige in Sicherheitsgewahrsam. Er verbrachte den Rest der Nacht in einer Arrestzelle. Gegen ihn läuft nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011