Bayerische Polizei – Stellenangebot des Polizeipräsidiums Unterfranken


21.11.2017, PP Unterfranken


Das Polizeipräsidium Unterfranken sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Wirtschaftsfachkraft zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität bei der Kriminalpolizeiinspektion Aschaffenburg


  • Prüfung und Auswertung von Buchhaltungsunterlagen
  • Erstellung von Zahlungsverkehrsanalysen, Vermögens- und Liquiditätsübersichten, Bilanzana-lysen
  • selbständige Auswertungen im Rahmen von Insolvenzverfahren (z.B. Zahlungsunfähigkeitsanalysen)
  • Mitwirkung bei Durchsuchungen und Vernehmungen
  • allgemeine administrative Tätigkeiten


  • abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule in einem Fachhochschulstudiengang (Bachelor) der Fachrichtung Betriebswirt/in, Finanzwirt/in oder ein vergleichbarer Abschluss; alternativ eine kaufmännische Ausbildung mit einer abgeschlossenen Weiterbildung zur/zum Bilanzbuchhalter/in
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, insbesondere in der Bilanzierung und im Buchfüh-rungs-, Finanz- und Kreditwesen sowie im Steuer-, Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Kenntnisse einschlägiger Buchhaltungssoftware (z.B. DATEV, SAP etc.)
  • sicherer Umgang mit üblicher Bürosoftware (z.B. MS-Word, MS-Excel)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Darüber hinaus erwarten wir neben einer von Diskretion, Eigenverantwortlichkeit, Entscheidungsfreude und Sorgfalt geprägten Arbeitsweise eine gewisse zeitliche Flexibilität, hohe Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung.

Die Stelle ist befristet bis längstens 31.07.2021 und grundsätzlich teilzeitfähig; die Einteilung der Arbeitszeit richtet sich nach den dienstlichen Belangen.
Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der persönlichen Qualifikation bis Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männer besteht ein Interesse an der Bewerbung von Frauen. Auf Antrag kann die Gleichstellungsbeauftragte am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen (insbes. Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Ausbildungs- und Prüfungszeugnisse, Arbeitszeugnisse) berücksichtigt werden können.

Wir bitten, die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (ohne Mappen, Kunststoffhefter, Folien etc.) zuzusenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 22.12.2017 schriftlich an das


Polizeipräsidium Unterfranken
– Sachgebiet PV2 –
Frankfurter Str. 79
97082 Würzburg

oder per E-Mail an pp-ufr.wuerzburg.pp.pv2.bewerbungen@polizei.bayern.de.
Bitte nur eine pdf-Datei, die alle Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf Zeugnisse usw.) enthält, als Anlage einfügen. Bewerbungen in elektronischer Form dürfen ein Datenvolumen von 15 MB nicht übersteigen.
Mit der Bewerbung wird das Einverständnis zur elektronischen Erfassung der Bewerbungsunterlagen erteilt.


Bei den Bewerbungen bitte im Betreff das Kennwort „KPI Aschaffenburg“ angeben.

Nähere Auskünfte erteilen Herr Streit oder Frau Diez (0931/457-1332 bzw. -1339).



 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/