Bayerische Polizei – #WirZeigenEinsatz – Sicherheits


28.03.2019, PP Unterfranken


UNTERFRANKEN. Unter dem Motto „Wir zeigen Einsatz“ führt die Polizei am Freitag einen großangelegten Sicherheits- und Kontrolltag durch. Mit auf Prävention ausgelegten Aktionen informieren Beamte unter anderem über Betrugsmaschen und beraten zu Themen wie Einbruchschutz und Verkehrssicherheit. Einblicke in die tägliche Polizeiarbeit sollen zudem Transparenz und Verständnis für Kontrollaktionen wecken.


Sicherheitsstreifen und Kontrollen

Das Team der Pressestelle des Polizeipräsidium Unterfranken wird Einblicke in die tägliche Polizeiarbeit vor Ort gewähren und mit zahlreichen Hintergrundinformationen um Verständnis für die Notwendigkeit von Sicherheits- und Verkehrskontrollen werben. Unsere Arbeit dient der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Mit einer Aufklärungsquote von über 70 Prozent – dem Höchstwert der letzten 25 Jahre – und einer Kriminalitätsbelastung auf niedrigem Niveau können die Menschen in der Region sicher leben.


„Live“ dabei auf Social Media

Die Polizei ist rund um die Uhr, oft auch verdeckt, in ganz Unterfranken im Einsatz, sei es aufgrund eines Notrufes, präventiver Streifen oder unserer aktiven Sicherheits- und Verkehrskontrollen.

Dem Motto „Wir zeigen Einsatz“ folgend, stellt sich die Polizei in Unterfranken am Freitag durch deutlich sichtbare Präsenz in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Schließlich sind wir immer da, auch wenn wir nicht ständig gesehen werden.


„Live“ dabei auf Social Media

Interessierte können den Aktionstag auch auf Facebook und Twitter unter dem Hashtag #WirZeigenEinsatz verfolgen.


Infostände und Bürgergespräche

Unter anderem mit Infoständen und Bürgergesprächen trägt die Polizei unterschiedliche Präventions- und Aufklärungskampagnen breitgefächert in die Öffentlichkeit:

Im Bereich des Hauptbahnhofs in Aschaffenburg informieren Polizeibeamte von 16 bis 20 Uhr über das Thema „Fahrraddiebstahl“

Mit zwei Infoständen im Bereich der Fußgängerzone am Marktplatz und am Schillerplatz in der Stadtgalerie in Schweinfurt stehen Beamte zwischen 12 und 17 Uhr zu den Themen „Verkehrssicherheit und Drogenprävention“ Rede und Antwort. Auch wird der regionale Einstellungsberater der Polizei vor Ort sein und über den Polizeiberuf informieren.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Neustadt freuen sich von 11-13 Uhr an der Frankentherme in Bad Königshofen, von 14-16 Uhr in der Saalestraße in Bad Neustadt und von 17-19 Uhr in der Siemensstraße in Bad Neustadt über den Besuch von Interessenten zu den Themen Fahrraddiebstahl und Diebstahl im Allgemeinen.

Über den Schutz vor einem Wohnungseinbruch oder den Anrufen von Falschen Polizeibeamten informieren Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt von 11 bis 16 Uhr am Oberen Markt in Würzburg.

Über das Phänomen „Callcenterbetrug“, hierunter fallen Anrufe von falschen Polizeibeamten, Enkeltrickbetrüger und sogenannte Schockanrufe, können sich Bürgerinnen und Bürger in Veitshöchheim und Höchberg jeweils an den dortigen Einkaufscentren zwischen 10 und 12 Uhr, in Kist und Veitshöchheim jeweils am dortigen Einkaufscenter zwischen 14:30 und 17:00 Uhr und in Höchberg, am dortigen Einkaufscenter zwischen 17:30 und 19:00 Uhr aufklären und beraten lassen.

Neben dem Thema Callcenterbetrug klären Polizeibeamte am Einkaufszentrum in der Marktbreiter Straße in Kitzingen zwischen 11-14 Uhr, E-Center noch über Möglichkeiten zum Schutz vor Handtaschendiebstählen auf.

Neben fachkundigem Publikum können sich auch alle Interessierten bei Beamten des Bayerischen Landeskriminalamtes am Adenauer Platz in Marktheidenfeld zwischen 11 und 14 Uhr über das Thema Falschgeld informieren und beraten lassen.


Die Polizei freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!




Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011