BPOL NRW: Hauptbahnhof: Orientierungslose 8-Jährige und „gelangweilte“ 9-Jährige

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Recklinghausen – Bochum – Essen (ots)

Gestern (1. Dezember) nahmen Bundespolizisten zwei Kinder in Gewahrsam. Eine 8-Jährige wusste in Essen nicht, wie sie nach Hause kommen könne. Eine 9-Jährige wollte am Recklinghäuser Hauptbahnhof „rumhängen“.

Gegen 13 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof in Recklinghausen, als ihnen ein Kind auffiel, dass ständig den Rufknopf eines Aufzuges betätigte, so dass eine gehbehinderte Seniorin diesen am oberen Bahnsteig nicht nutzen konnte.
Die Beamten sprachen die 9-Jährige an. Sie habe bereits Schulschluss und wolle anschließend sich am Hauptbahnhof die Zeit vertreiben.
Die Einsatzkräfte geleiteten die junge Spanierin zur Wache und informierten die Erziehungsberechtigten, die die Bochumerin wenig später abholten.

Circa vier Stunden später machten Bahnmitarbeiter Bundespolizisten im Essener Hauptbahnhof auf eine 8-Jährige aufmerksam, die mutmaßlich aufgrund eines eingerichteten Schienenersatzverkehrs nicht die richtige Verbindung nach Hause fand.
Da die junge Syrerin auch nicht über eine Telefonnummer ihrer Eltern verfügte, ermittelten die Bundespolizisten die Wohnanschrift der Essenerin und brachten sie wenig später zu ihren Erziehungsberechtigten nach Essen-Frohnhausen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben