BPOLI-KN: Einschleusen von Ausländern durch Bundespolizei verhindert

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-OS: Osnabrück/Hellern: Kupferrohr von Kirchengebäude gestohlen - Polizei sucht ...

Bundespolizeiinspektion Konstanz

Bietingen (ots)

Beamte der Bundespolizeiinspektion Konstanz haben die Einschleusung von zwei afghanischen Staatsangehörigen über die deutsch-schweizerische Grenze verhindert.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Mittwochabend (12. Juni 2024) die Insassen eines PKW am Grenzübergang Bietingen/Schaffhausen bei der Einreise in das Bundesgebiet. Von den Insassen konnten sich der 37-jährige Fahrer mit einem deutschen Personalausweis und sein 42-jähriger Beifahrer mit einem deutschen Reiseausweis für Flüchtlinge sowie einem dazugehörigen gültigen Aufenthaltstitel ausweisen. Die beiden Mitfahrer auf der Rücksitzbank waren nicht im Besitz gültiger Grenzübertrittsdokumente. Bei ihnen handelte es sich laut ersten Erkenntnissen um zwei afghanische Staatsangehörige im Alter von 18 und 32 Jahren.

Fahrer und Beifahrer wurde die Einreise in das Bundesgebiet gestattet. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verdachts der versuchten Einschleusung von Ausländern durch die Bundespolizeiinspektion Konstanz ermittelt.
Den beiden Mitfahrer auf der Rücksitzbank wurde die Einreise nach Deutschland verweigert. Die Beamten wiesen sie zurück in die Schweiz und leiteten je ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter unerlaubter Einreise ein.

Rückfragen bitte an:

Enrico Kuhn
Bundespolizeiinspektion Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 1288 – 1014 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://blaulicht-deutschland.de/vermisst-7-jaehrige-tara-r-aus-gaildorf-ottendorf-wer-kann-hinweise-geben/