FW Alfter: Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung in Alfter

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Ukraine-Konflikt/Medien/Falschinformationen / Behörden in Sachsen-Anhalt warnen vor ...

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter

Alfter (ots)

In der Nacht zu Sonntag, 24.04.2022, wurde die Feuerwehr Alfter um 2:38 Uhr zu einem Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung nach Alfter alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein voll entwickelter Zimmerbrand im Dachgeschoss erkennbar, woraufhin zusätzlich eine Drehleiter zur Einsatzstelle nachgefordert wurde. Noch bevor die Bewohner sich ins Freie begaben haben sie vorbildlich gehandelt und die Türe des betroffenen Zimmers geschlossen, sodass eine Brandausbreitung auf weitere Wohnräume verhindert werden konnte.

Das Feuer konnte durch einen kurzen, gezielten Außenangriff sowie einen Trupp unter Atemschutz im Innenangriff schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde die betroffene Dachgaube von der Drehleiter aus auf Glutnester kontrolliert. Nach rund einer Stunde war das Feuer aus und gegen 5:00 Uhr war der Einsatz beendet.

Die Brandwohnung ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar, die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten aber zurück in Ihre Wohnungen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Alarmiert waren zu diesem Einsatz die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf und Impekoven, der Einsatzleitwagen aus Witterschlick und der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Alfter sowie die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bornheim und ein Rettungswagen. Insgesamt waren rund 30 Einsatzkräfte für eine Gesamteinsatzdauer von rund 3 Stunden vor Ort.

Wenige Stunden zuvor wurden die freiwilligen Einsatzkräfte der Feuerwehr Alfter zu zwei weiteren Routineeinsätzen alarmiert. Am Samstag, gegen 11:00 Uhr, streuten die Einsatzkräfte der Löschgruppe Witterschlick eine ca. 10 m lange Ölspur im Bereich des Bahnüberganges in Witterschlick ab. Am Nachmittag, gegen 15:15 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der Löschgruppe Gielsdorf zu einem brennenden Toilettenhäuschen nach Gielsdorf alarmiert. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte hatten Anwohner den Brand bereits selbstständig gelöscht, sodass kein Eingreifen der Feuerwehr mehr nötig war.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter
Silke Simon
Telefon: 02222 – 9957555
E-Mail: s.simon@feuerwehr-alfter.de
www.feuerwehr-alfter.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Klare Zahlen! Mit oder an Corona verstorben – Mit oder an Impfung verstorben?