Kanadischer Passagier bei Schiffsunglück im Main schwer verletzt – Wasserschutzpolizei ermittelt

TechLine / Pixabay

74-Jähriger bei Schiffsunglück schwer verletzt – Wasserschutzpolizei ermittelt

STOCKSTADT AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Auf der Fahrt eines Passagierschiffes mainabwärts in Richtung Kleinostheim ist es in der Nacht von Freitag auf Samstag offenbar zu einem Schiffsunglück gekommen. Dabei hatte ein älterer Mann schwere Verletzungen am Kopf erlitten. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, sollen nun die Ermittlungen der Aschaffenburger Wasserschutzpolizei klären.

 

Ein Matrose des Schiffes fand den 74-Jahre alten Passagier um 23.30 Uhr mit schweren Kopfverletzungen auf dem Aussichtsdeck liegend vor. Der aus Kanada stammende Senior hat sich nach aktuellem Ermittlungsstand die Verletzungen offenbar bei der Durchfahrt des Schiffes unter einer Eisenbahnbrücke zugezogen. Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung auf dem Wasserfahrzeug zur weiteren Behandlung in eine Aschaffenburger Klinik gebracht.

Der genaue Hergang des Unfalles ist noch unklar und nun Gegenstand der Ermittlungen der Aschaffenburger Wasserschutzpolizei, die die Sachbearbeitung des Falles noch in der Nacht von der Aschaffenburger Polizei übernommen hat.

PP Unterfranken