Karl-Heinz Brunner: Jamaikas Balkongeplauder zur Bundeswehr – Erfahrungen der Soldatinnen und Soldaten anstelle von Beratersprech

FelixMittermeier / Pixabay


Berlin (ots) – Karl-Heinz Brunner, Sprecher für Verteidigungspolitik der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, kritisiert Jamaika-Verhandler für den Bereich Bundeswehr:

‚Moderne Arbeitsbedingungen‘ sind alles, was nach wochenlangem Balkongeplauder zur größten Personalkrise in der Geschichte der Bundeswehr rauskommt? Mir kommen die Tränen. Die derzeitige Bundeswehr ist durch den Personalabbau der letzten Jahre doch garnicht mehr in der Lage die nötigen VN-Friedensmissionen oder NATO-Einsätze zu stemmen.

Die von uns seit Jahren geforderte Europäischen Verteidigungsunion liest sich wie eine Spardose. Daß Deutschland als größte Volkswirtschaft hier in Vorleistung gehen muss, wird geflissen ausgeklammert. Kein Wort zum Verteidigungshaushalt, kein Wort zur Ausstattung.

Die FDP scheint die Telefonnummer ihres ehemaligen Wehrbeauftragten verlegt zu haben. Diese Koalition braucht weniger Beratersprech als eher die Erfahrung der Soldatinnen und Soldaten.

Pressekontakt:

Anne Jacobs

Pressesprecherin der Landesgruppe Bayern
in der SPD-Bundestagsfraktion

Platz der Republik 1 * 11011 Berlin

Mobil: 0174 / 878 5351
Mail: presse@annejacobs.de

Tel. 030 / 227 53848 * Fax 030 / 227 56927
Web: www.spd-landesgruppe-bayern.de

Original-Content von: Bayern SPD im Bundestag, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011