Main-Tauber-Kreis: Busverkehr wird durch Verstärkerfahrten entlastet – für die Klassen 5 und 6 wieder Präsenzunterricht

Busverkehr wird durch Verstärkerfahrten entlastet

Außer für die Grundschüler und die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen findet ab Montag, 15. März, auch wieder für die Klassen 5 und 6 Präsenzunterricht statt. Somit erhöht sich auch das Fahrgastaufkommen in den Linienbussen. Daher werden im Main-Tauber-Kreis erneut Verstärkerfahrten in Auftrag gegeben, welche die Kapazitäten erweitern sowie das Schüleraufkommen entzerren. Sie ergänzen den geltenden Regelfahrplan.

Diese Verstärkerfahrten werden durch das Verkehrsministerium Baden-Württemberg finanziell gefördert. Die zusätzlichen Busse im Schülerverkehr dienen dazu, den Infektionsschutz zu verbessern. Die Verstärkerbusse werden nun in einem ersten Schritt bis zu den Osterferien eingerichtet.

Landrat Reinhard Frank geht davon aus, dass das Förderprogramm bis zu den Pfingstferien verlängert werden wird. „Wie bereits zum Schuljahresbeginn müssen die tatsächlichen Besetzungszahlen jeweils nach den ersten Schultagen ausgewertet werden. Entsprechend der Fördergrundsätze des Landes und der Kapazitäten der Unternehmen kann dann gegebenenfalls noch nachgesteuert werden“, sagt Landrat Frank.

„Wir empfehlen den Nutzerinnen und Nutzern, alle Busangebote vor und nach dem Schulbeginn zu nutzen und sich auf die angebotenen Linienbusse zu verteilen. Auch im Zugverkehr ist es erforderlich, dass alle Kapazitäten auch in den Waggons verteilt genutzt werden“, erklärt Dezernent und VGMT-Geschäftsführer Jochen Müssig.

Detaillierte Informationen zu den verstärkten Linienfahrten sowie den Einsatztagen gibt es unter www.vgmt.de.

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis und die VGMT weisen darauf hin, dass in Baden-Württemberg Personen nach ihrem sechsten Geburtstag in Bus, Bahn und Ruftaxi sowie an Bahn- und Bussteigen eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen. Auf bayerischen Streckenabschnitten gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Fahrplan- und Tarifauskünfte

Informationen zum Fahrplan und den Tarifangeboten des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) gibt es unter www.vrn.de, in der kostenlosen „myVRN-App“ sowie unter www.vgmt.de. Rund um die Uhr erreichbar ist die VRN-Servicenummer und RufTaxi-Zentrale 0621/1077 077. Das VGMT-Team ist während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle in Lauda oder telefonisch unter 09343/6214-0 erreichbar.

Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016