Mehr als 2,4 Promille / Unfallflucht – Zeugen gesucht

Polizeiwache - Symbolbild - Copyright RayMedia.de

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Haßmersheim: Fahrzeug übersehen

Eine verletzte Person und circa 8.000 Euro Sachschaden ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend in Haßmersheim. Gegen 18.30 Uhr war ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes Vito auf der Neckarstraße in Richtung der Theodor-Heuss-Straße unterwegs. An der dortigen nach rechts abknickenden Vorfahrtsstraße fuhr der Mann mit seinem Wagen weiter geradeaus. Dabei übersah er vermutlich den von rechts kommenden und bevorrechtigten Dacia Duster einer 51-Jährigen, woraufhin die beiden Autos zusammenprallten. Durch den Unfall wurde die Dacia-Fahrerin leicht verletzt, weshalb sie ins Krankenhaus gebracht wurde.

Aglasterhausen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht in Aglasterhausen sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Am Mittwoch, gegen 9 Uhr, stand eine 34-jährige Fahrerin eines Mercedes Vito auf dem Linksabbiegestreifen der Bundesstraße 292 um in Richtung Breitenborn weiterzufahren. Als ein mit Bauschutt beladener Lkw auf der rechten Spur an dem Wagen vorbeifuhr, löste sich ein Teil der Ladung und fiel auf den Mercedes. Anstatt sich um den verursachten Sachschaden zu kümmern, fuhr der oder die Unbekannte mit dem Laster weiter. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder Angaben zu dem Lkw machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Buchen: Mehr als 2,4 Promille

Ein betrunkener Autofahrer war am Mittwochabend mit seinem Auto in Buchen unterwegs. Gegen 17 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den 52-Jährigen auf einem Kundenparkplatz eines Discounters in der Hollergasse. Der durchgeführte Alkoholtest ergab mehr als 2,4 Promille. Daraufhin ging es für den Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Dem 52-Jährigen wurde an Ort und Stelle die Fahrerlaubnis entzogen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Notrufnummern Deutschland