Neckar-Odenwald-Kreis | Pressekonferenz im Regionalen Impfstützpunkt in Fahrenbach


Der Regionale Impfstützpunkt hat am Mittwoch seinen Betrieb aufgenommen. Allerdings warnt der Landrat vor „überzogenen Erwartungen“.

Neckar-Odenwald-Kreis/Fahrenbach. Der Impfstützpunkt in Fahrenbach hat am Mittwoch seinen Betrieb aufgenommen, noch läuft nicht alles rund. Landrat Dr. Achim Brötel stellte beim Pressegespräch klar, dass man vorerst nur 130 Impfungen am Tag dort vornehmen kann. Sobald weitere Impfteams zur Verfügung stehen, werden die Kapazitäten ausgeweitet.

Wie schon beim Kreisimpfzentrum organisiert Volker Noe den Betrieb und ist voll des Lobes für die Infrastruktur der Halle.

Zum Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung

Quelle :neckar-odenwald-kreis.de

Notrufnummern Deutschland