Pelztierfarmen – PETA begrüßt Meilenstein für den Tierschutz

NGi / Pixabay Symbolbild Fuchs im Käfig

Prag / Stuttgart, 7. Juni 2017 – Heute (7. Juni) hat das tschechische Parlament ein Gesetz beschlossen, das bis 2019 sämtliche Pelzfarmen im Land verbieten soll. Damit folgt es der Forderung von 83 Prozent der tschechischen Bevölkerung, die die Novellierung des Tierschutzgesetzes befürwortet. Damit bleibt künftig 20.000 Nerzen und Füchsen jährlich ein Leben hinter Gittern und ein qualvoller Tod durch Gas oder Elektroschocks erspart.

„Die Zeit der Pelzfarmen in Europa ist hoffentlich bald vorbei. Die Entscheidung des tschechischen Abgeordnetenhauses schützt die Füchse und Nerze vor den Todestrakten der Modebranche. Wir hoffen, dass der Senat diesem fortschrittlichen Gesetz zustimmt“, so Frank Schmidt, Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie bei PETA. „Tschechien nimmt mit dem Pelzfarmverbot eine Vorreiterrolle für die gesamte Region ein und handelt im Tierschutz konsequenter als Deutschland. “

Erst kürzlich hat der Deutsche Bundestag ein neues Gesetz verabschiedet, das durch strenge Haltungsvorgaben innerhalb weniger Jahre zur Schließung der verbleibenden fünf Nerzfarmen führen wird. PETA fordert jedoch ein konsequentes Verbot von Pelzfarmen in Deutschland. Der Bundesrat betonte in seiner Entschließung vom 2. Juni an die Bundesregierung, dass das Gesetz in Zukunft nachgebessert werden muss und ergänzte, dass eine genauere gesetzliche Deklaration von Pelzen in Deutschland überfällig ist.

Mit dem Beschluss in Tschechien sinkt die Anzahl der Länder, in denen die Zucht von Tieren für Pelz zulässig ist oder praktiziert wird, kontinuierlich. In den vergangenen Jahren wurden Verbote in den Niederlanden, Slowenien, Kroatien, Japan und Mazedonien eingeführt. 2018 wird voraussichtlich auch in Bosnien und Herzegowina das geplante Pelzfarmverbot in Kraft treten. Erst kürzlich hat der flämische Tierschutzminister angekündigt, einen Gesetzentwurf für ein Verbot von Pelzfarmen in der belgischen Region einzubringen. Auch in Großbritannien, Österreich und der Schweiz existieren durch Verbote oder sehr hohe Tierschutzauflagen seit Jahren keine Pelzfarmen mehr.

Weitere Informationen:
PETA.de/Pelz

 

Quelle : PETA.de