phoenix Erstausstrahlung: Macht und Ohnmacht – Das Dilemma des Martin Schulz – Donnerstag, 07. Dezember 2017, 10:00 Uhr

tvjoern / Pixabay


Bonn (ots) – „Wir werden die Wahlen in diesem Jahr richtig spannend machen“, versprach der neu gewählte SPD-Vorsitzende Martin Schulz Anfang des Jahres. Als die SPD bei der Bundestagswahl auf 20,5% abstürzt, kündigt Schulz an, dass die Zusammenarbeit mit der CDU/CSU „mit dem heutigen Abend“ ende und die SPD in die Opposition gehe. Kurz vor dem SPD-Parteitag am 7. Dezember spricht sich Schulz nun doch für Gespräche mit der Union über eine Regierungsbildung aus.

Was treibt Martin Schulz, der erst im Februar aus Brüssel nach Berlin wechselte und vom SPD-Hoffnungsträger zum Getriebenen wurde? Wer ist der Mann, von dem deutsche Sozialdemokraten in einer ernsten Krise Führung erwarten? Schulz bekennt in diesem Film: „Es gibt in meinem Leben Punkte, die sind nicht verrückbar. Einer dieser Punkte ist, dass ich sage, was ich denke, auch dann, wenn ich dafür Nachteile in den Kauf nehmen muss.“

Was sind seine politischen Prinzipien, was hat ihn geprägt? Das Porträt von Thomas Schuhbauer, Rüdiger Mörsdorf, Michael Wech und Stephan Lamby lässt enge Freunde und Weggefährten, aber auch politische Gegner wie Daniel Cohn-Bendit, Angela Merkel, Horst Seehofer und Wolfgang Schäuble zu Wort kommen und zeichnet Schulz‘ ungewöhnlichen Weg von Würselen ins SPD-Hauptquartier nach.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011