POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.07.2018


Heilbronn (ots) – Untergruppenbach: Betrügerin bei Enkeltrick auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen

Ein großer Erfolg ist der Kriminalpolizei am Mittwoch in Untergruppenbach gelungen: Die Ermittler fassten eine Betrügerin auf frischer Tat, die eine Seniorin mithilfe des Enkeltricks um eine größere Bargeldsumme bringen wollte. Zuvor hatte ein unbekannter Mann die 88-Jährige auf ihrem Festnetztelefon angerufen und sich als ihr Enkel ausgegeben. Er erkundigte sich nach ihren finanziellen Verhältnissen und bat die ältere Dame darum, den ihr zur Verfügung stehenden Betrag von ihrem Konto abzuheben und das Bargeld nach Hause zu bringen. Die Frau machte sich auf den Weg zur Bank, um ihrem Enkel zu helfen. Dann kehrte sie wie mit dem Betrüger besprochen nach Hause zurück. Zwischenzeitlich wurde allerdings die Polizei alarmiert. Fortan unterstützte die Seniorin die Arbeit der Kriminalpolizei und täuschte den Betrügern mit Raffinesse in mehreren Telefonaten vor, dass sie gewillt sei, ihnen das Geld zu geben. In einem weiteren Gespräch erklärte der angebliche Enkel, dass er leider nicht selbst zur Geldabholung vorbeikommen könne und stattdessen eine Frau vorbeischicke. Daraufhin betrat eine 22-Jährige das Anwesen der Seniorin und nahm den Umschlag von der 88-Jährigen entgegen. Die Polizeibeamten nahmen die Betrügerin vor Ort vorläufig fest. Die Frau wurde am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt, der den beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016