POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.02.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Gemmingen: Autofahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Montagabend ein Autofahrer vom Rettungsdienst nach einem Unfall ins Krankenhaus gebracht. Der 42-Jährige fuhr mit seinem VW Polo von Massenbachhausen in Richtung Gemmingen. Als ein Fuchs auf die Fahrbahn lief wich er aus und sein PKW geriet nach rechts von der Straße ab. Durch zu heftiges Gegenlenken übersteuerte er den Wagen. Dieser schleuderte nach links und prallte gegen einen Baum. Am PKW entstand Totalschaden.

Neckarsulm: Polizeibeamter verletzt

Eine erhebliche Verletzung am Kopf erlitt ein Polizeibeamter, der einen Ladendieb aufhalten wollte, am Montag in Neckarsulm. Der 37-Jährige hielt sich gegen 15.15 Uhr in einem Einkaufszentrum in der Rötelstraße auf, als er sah, wie eine Frau einem Mann einen Artikel übergab, der diesen in einen Rucksack steckte. Anschließend ging er durch den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Der Polizist gab sich als solcher zu erkennen und sprach den Mann auf den Diebstahl an. Dieser schlug seinem Gegenüber ohne Vorwarnung mit der Faust so stark an den Kopf, dass der 37-Jährige in einer Spezialklinik behandelt werden musste. Der Täter und die Frau flüchteten. Der Mann wurde beschrieben als etwa 35 Jahre alter Osteuropäer. Er hat eine normale Statur und war zur Tatzeit komplett schwarz bekleidet. Seine schwarze Mütze hatte an der Vorderseite ein weißes Emblem. Falls der Geflüchtete auf dem Parkplatz des Supermarktes aufgefallen ist und jemand beobachtet hat, ob er in ein Fahrzeug eingestiegen ist, sollte dies unter der Telefonnummer 07132 93710 dem Polizeirevier Neckarsulm mitgeteilt werden.

Kirchardt-Berwangen: Einbrecher im Wohnhaus

Am hellen Tag brachen Unbekannte am Montag in ein Wohnhaus in der Berwanger Salinenstraße ein. In der Zeit zwischen 10 und 15 Uhr wuchteten die Täter eine Nebeneingangstür an der Rückseite des Gebäudes auf und gelangten durch diese ins Innere. Dort durchsuchten sie sämtliche Zimmer und stahlen eine kleine Summe Bargeld. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Heilbronn-Sontheim: Einbrecher in Gaststätte

Ein Einbruchalarm einer Sontheimer Gaststätte ging am Dienstagmorgen, kurz nach 4 Uhr bei einer Sicherheitsfirma ein. Diese alarmierte die Polizei. Die Beamten umstellten das Gebäude am Jörg-Rathgeb-Platz und durchsuchten das Lokal. Die Einbrecher waren allerdings bereits wieder weg. Die Diebe kamen ins Gebäude, nachdem sie die Haupteingangstüre aufgewuchtet hatten. Im Schankraum brachen sie einen Geldspielautomaten auf und nahmen den Inhalt mit. Eine eingeleitete Fahndung nach den Tätern brachte keinen Erfolg. Zeugen, die vor oder nach der Zeit des Alarmeingangs am Jörg-Rathgeb-Platz, in der Robert-Bosch-Straße oder in der Max-Planck-Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben, möchten dies dem Polizeiposten Heilbronn-Sontheim, Telefon 07131 253093, mitteilen.

Heilbronn: Zwei Unfälle, zwei verletzte Radfahrer

Zu zwei Unfällen mit je einem verletzten Radfahrer wurde die Heilbronner Polizei am Montag gerufen. Morgens um 8 Uhr bog eine 47-Jährige mit ihrem Opel aus der Weipertstraße nach rechts in die Salzstraße ab. Gleichzeitig fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Salzstraße und benutzte fahrend den dortigen Fußgängerüberweg. Die beiden Fahrzeuge stießen auf dem Zebrastreifen zusammen. Beim darauf folgenden Sturz verletzte sich der Radfahrer schwer. Kurz vor 11 Uhr parkte ein 41-Jähriger seinen Ford in der Mönchseestraße. Als er wenige Minuten später wieder zurückkam und die Fahrertüre öffnete, übersah er offensichtlich einen heranfahrenden Radfahrer. Der 61-Jährige prallte mit seinem Fahrrad gegen die geöffnete Tür und stürzte. Auch er musste vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Heilbronn: Verletzte Frau ohne Gedächtnis – was ist geschehen?

Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls am Montagmorgen in Heilbronn. Kurz nach 9 Uhr wurde gemeldet, dass eine verletzte Frau nicht wisse, was passiert sei. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die 23-Jährige zu Fuß zwischen der Nordbergstraße und der Gartenstraße durch das Gartengässchen ging. Die Frau konnte sich nur noch erinnern, dass sie im hinteren Bereich der Gasse einen weißen PKW gesehen hatte. Die nächste Erinnerung war, dass sie an ihrer Arbeitsstelle in der Riedstraße ankam. Der Vorfall war wohl in der Zeit zwischen 8.30 Und 9.15 Uhr. Die junge Frau musste aufgrund ihrer Verletzungen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Aufgrund der Art der Verletzungen geht die Polizei derzeit von einem Sturz oder einem Unfall aus. Die Polizei hofft, dass es Zeugen oder eventuell Ersthelfer gibt, für die sich der Zustand der Verletzten wahrscheinlich nicht so dramatisch darstellte. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn-Horkheim: In Wohnhaus eingebrochen

In ein Zweifamilienhaus in der Heilbronner Krummlandstraße brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Sonntag, 11. Februar und dem vergangenen Montag ein. Die Diebe wuchteten auf der Gebäuderückseite ein Fenster auf und stiegen durch dieses ein. Sie durchsuchten beide Wohnungen und verteilten gefundene Gegenstände auf dem Boden oder in den Betten. Am Ende entwendeten sie Schmuck und eine Münzsammlung. Zeugen, die in der Zeit zwischen Sonntagmittag und Montagnachmittag im Bereich der Krummlandstraße und der Baltenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, möchten sich mit dem Polizeiposten Heilbronn-Sontheim, Telefon 07131 253093, in Verbindung setzen.

Obersulm: Hoher Sachschaden – Verursacher geflüchtet

Sachschaden in Höhe von mindestens 8.000 Euro entstand am Fahrzeug einer Frau bei einem Unfall in der Nacht zum Dienstag. Die 25-Jährige fuhr mit ihrem Audi auf der B 39 bei Obersulm. Kurz vor der Abzweigung nach Sülzbach kam ihr ein weißer Kleintransporter entgegen und geriet auf die Gegenfahrspur. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern lenkte die Frau nach rechts, wo ihr Audi gegen die Leitplanke stieß und stark beschädigt wurde. Der Fahrer des weißen Transporters hielt nicht an, sondern fuhr weiter. Hinweise auf das Verursacherfahrzeug gehen an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016