POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.06.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Künzelsau: 26.500 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall

Wahrscheinlich aufgrund von Unachtsamkeit verursachte ein 21-Jähriger am Dienstagabend in Künzelsau einen Auffahrunfall mit vier Beteiligten Fahrzeugen. Der junge Mann war nach einem Fußballspiel mit seinem BMW hinter drei Autos von Bekannten auf der Stuttgarter Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Er bemerkte zu spät, dass der 24-jährige Fahrer des „anführenden“ PKW, ein Jeep, an einem Fußgängerüberweg halten musste und es ihm die beiden Folgenden gleich taten. Der BMW kollidierte mit dem Heck des davor haltenden VW Golf einer 23-Jährigen. Der Audi wurde durch die Wucht des Aufpralls wiederum auf den Audi A4 einer 25-Jährigen geschoben, welcher dann auf den Jeep prallte. Bei dem Unfall wurden insgesamt neun Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Der Sachschaden an den vier Autos wird auf insgesamt zirka 26.500 Euro geschätzt.

Ingelfingen: Gefährlich überholt

Schwer verletzt wurde ein 26-jähriger am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall bei Ingelfingen. Der junge Mann war mit seinem Krad auf der B 19 zwischen Stachenhausen und Hohebach unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve wollte er einen vor ihm fahrenden LKW überholen, obwohl er den weiteren Fahrbahnverlauf offensichtlich nicht einsehen konnte. Im Moment des Ausscherens auf die Gegenfahrspur kollidierte das Motorrad dann seitlichen mit dem just in diesem Augenblick entgegenkommenden Ford eines 81-Jährigen. Der 26-Jährige wurde durch den Aufprall nach rechts abgewiesen und blieb am rechten Fahrbahnrand liegen. Mit einem Rettungswagen wurde der junge Mann schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fordfahrer blieb unverletzt. Durch den Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 17.000 Euro.

Schöntal: Vorfahrt nicht beachtet

Weil sie die Vorfahrt eines Verkehrsteilnehmers am Dienstagmorgen nicht beachtete, verursachte eine 36-Jährige einen Unfall. Die Frau war mit ihrem Skoda auf der K 2322 aus Richtung Schöntal kommend unterwegs und übersah im Kreuzungsbereich beim Neuhof einen von rechts kommenden 16-jährigen mit seinem Krad. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, wobei der 16-Jährige leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 7.000 Euro geschätzt.

Zweiflingen: Von Fahrbahn abgekommen

Weil er beim Fahren unachtsam war, kam ein 26-Jähriger am Dienstag bei Zweiflingen von der Fahrbahn ab. Der junge Mann war mit seinem VW Tiguan auf der L 1048 aus Richtung Forchtenberg kommend in Richtung Orendelsall unterwegs, als dieser in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug schanzte über eine Überdolung, überschlug sich und kam schließlich auf der Seite liegend im Straßengraben zum Stillstand. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musst abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf zirka 8.000 Euro geschätzt.

Öhringen: Fenstergitter herausgerissen

Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro richteten Unbekannte zwischen Montag, 19.15 Uhr, und Dienstag, 12.30 Uhr, in der Öhringer Austraße an. Die Täter brachen zunächst ein Element eines Gitterzauns auf und gelangten so auf das Gelände eines Geschäfts. Dort rissen sie vermutlich mithilfe eines Fahrzeugs das Fenstergitter einer Herrentoilette ab. Ob die Unbekannten danach das Gebäude betraten oder/und etwas entwendeten ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, denen im relevanten Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich der Austraße aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Bretzfeld: Motorhaube verkratzt

Mehrere Kratzer entdeckte ein Mann am Dienstagmittag in Bretzfeld auf der Motorhaube seines Autos. Der Mann hatte den Wagen am Montag gegen 22.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Wohnhauses in der Pestalozzistraße geparkt. Am nächsten Mittag waren die Kratzer darauf. Hinweise auf den Täter und den Tathergang haben die Beamten des Polizeireviers Öhringen nicht und hoffen daher auf Hinweise, welche unter der Telefonnummer 07941 9300 entgegen genommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016