Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 08.10.2020

 

08.10.2020 – 14:41

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

A81 / Neuenstadt am Kocher: Lkw fährt nach Verkehrsunfall weiter – Zeugen gesucht

Der Fahrer eines Lkw flüchtete am Dienstagmorgen nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 81. Gegen 6 Uhr befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Chrysler die Autobahn in Richtung Würzburg. Im Bereich einer Baustelle bei Neuenstadt am Kocher zog ein Sattelzug plötzlich nach links, vermutlich um einem vorausfahrenden und abbremsenden Lkw auszuweichen, und übersah hierbei den bereits auf der linken Spur fahrenden Mann mit seinem Pkw. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und der Chrysler wurde gegen die Betonleitwand gedrückt. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Nach dem Unfall fuhr der Sattelzug weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern oder die Polizei zu rufen. Bei dem Laster handelt es sich um einen Lkw mit Sattelauflieger. Auf dem Anhänger befindet sich an der Seite ein rotes Firmen-Logo mit einem Schwarzen Schriftzug des Firmennamens. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Weinsberg, Telefon 07134 5130, zu melden.

A6 / A81 / Weinsberg: Unfall zwischen zwei Pkw

Durch eine Kollision zwischen zwei Autos am Mittwochnachmittag, gegen 14.45 Uhr, entstand hoher Sachschaden. Auf der Höhe der Zusammenführung der Autobahn 81 und der Autobahn 6 am Weinsbergerkreuz wechselte ein im Stau stehender 49-Jähriger mit seiner Mercedes C-Klasse auf die linke Fahrspur. Hierbei übersah er einen von hinten heranfahrenden VW Touran eines 49-Jährigen. Die beiden Autos kollidierten. Der Mercedes wurde um 180 Grad gedreht und prallte, ebenso wie der VW, gegen die linke Schutzplanke der Autobahn. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von mindesten 40.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Neckarsulm: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Nach einem Unfall floh ein Unbekannter von der Unfallstelle in Neckarsulm. Am Dienstagmittag, gegen 11.45 Uhr, beschädigte der Unfallverursacher einen am Parkstreifen der Hauptstraße geparkten BMW X2. Der Unbekannte stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken mit seinem Auto gegen die Front des Pkw. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher mit seinem Wagen davon, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Leingarten-Großgartach: Einbruch beim Optiker – Zeugen gesucht

Einbrecher drangen zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag in ein Geschäft in Großgartach ein. Die Täter begaben sich im Zeitraum von 18 Uhr und 13.30 Uhr zu dem Geschäftshaus in der Eppinger Straße. Am Hintereingang versuchten die Unbekannten die Tür gewaltsam zu öffnen, was ihnen aber nicht gelang. Anschließend begaben sie sich zu einem Fenster, hebelten dieses auf und stiegen in das Geschäft ein. Im Inneren durchsuchten sie die Räume und entwendeten circa 200 Brillen im vierstelligen Eurobereich. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, Diese werden gebeten, sich beim Polizeiposten Leintal unter der Telefonnummer 07138 810630 zu melden.

Heilbronn: Lkw in Brand – Zeugen gesucht

Ein Lkw fing am Mittwochabend auf einem Kundenparkplatz eines Supermarktes in Heilbronn Feuer. Gegen 20.45 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Lkw-Brand in der Straße „Sontheimer Landwehr“ aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte standen Teile des Führerhauses in Brand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. An dem Laster entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Dennoch sucht die Polizei nach Zeugen des Brandes. Diese werden gebeten, sich beim Polizeiposten Sontheim, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Heilbronn: Verletzte Personen nach Unfallschaden

Knapp 9.000 Euro und eine verletzte Person ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls in Heilbronn. Eine 29-Jährige befuhr am Mittwochnachmittag, gegen 14.30 Uhr, mit ihrem Auto die Salzstraße. Beim Abbiegen auf ein Grundstück übersah sie vermutlich den entgegenkommenden Pkw eines 33-Jährigen. Die Beiden Fahrzeug kollidierten frontal, wodurch der Mann leicht verletzt wurde. Die beiden Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Heilbronn: Radfahrer übersehen – Verkehrsunfall

Eine 63-Jährige verursachte am Mittwochnachmittag einen Verkehrsunfall mit einem Kind in Heilbronn. Die Frau fuhr gegen 16 Uhr mit ihrem Opel von einem Grundstück in der Badener Straße. Hierbei übersah sie vermutlich einen von rechts herannahenden 8-Jährigen Radfahrer und prallte mit ihm zusammen. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß mit dem Auto leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Heilbronn / Neckarsulm: Gefälschte Rezepte

Ein Mann versuchte am Dienstag in mehreren Apotheken mit einem gefälschten Rezept Medikamente zu kaufen. Der Fälscher begab sich im Laufe des Tages zu mehreren Apotheken in Heilbronn und Neckarsulm. Hier zeigte er den Angestellten ein Rezept für ein Medikament vor. Da vor der Herausgabe der Arznei eine Rücksprache zwischen der Apotheke und dem Arzt, welcher das Rezept ausgestellt hatte, erfolgen muss, wurde bekannt, dass der betroffene Mediziner dieses Rezept nicht ausgestellt hatte. Da der Mann das Medikament nicht erhielt lief er davon. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen Urkundenfälschung aufgenommen.

Bad Rappenau: Drogen konsumiert und dann gefahren

Ein Lkw-Fahrer war am Mittwochvormittag unter dem Einfluss von Drogen in Bad Rappenau unterwegs. Gegen 11 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den 37-Jährigen mit seinem Laster auf der Landstraße 530. Hier zeigte der Mann Anzeichen einer aktuellen Beeinflussung durch Drogen. Ein Test verlief positiv. Ebenfalls hatte der Mann Drogen in seiner Brieftasche. Der 37-Jährige musste daraufhin zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Nun erwarten den Mann mehrere Strafanzeigen.

Bad Rappenau: Verkehrsunfall mit verletzter Person

Eine verletzte Person und mindestens 8.000 Euro Sachschaden ist das Resultat eines Unfalls in Bad Rappenau. Eine 57-jährige Toyota-Lenkerin fuhr am Mittwochmittag, gegen 12.15 Uhr, von dem Meißener Weg in die Potsdamer Straße ein. Hierbei übersah sie scheinbar den von rechts kommenden Peugeot eines 61-Jährigen. Die beiden Autos prallten zusammen. Durch den Unfall wurde der Mann leicht verletzt.

Heilbronn: Unfall verursacht und weggefahren

Ein Unbekannter beschädigte am Mittwoch mit seinem Fahrzeug einen geparkten Pkw in Heilbronn. Zwischen 0 Uhr und 13 Uhr stand der Nissan X-Trail in der Straße „Auf der Schanz“. In diesem Zeitraum touchierte vermutlich der Unfallverursacher mit seinem Gefährt den abgestellten Wagen und verursachte Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Heilbronn: Auffahrunfall – Person verletzt

Bei einem Auffahrunfall in Heilbronn wurde am Dienstagabend eine Person verletzt. Gegen 18 Uhr war ein 26-Jähriger mit seinem Mercedes Sprinter auf der Frankenbacher Straße unterwegs. Hierbei erkannte er vermutlich den vorausfahrenden Verkehr zu spät und fuhr auf den Opel einer 34-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde die Frau leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Eppingen: Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Mittwoch mit seinem Fahrzeug einen in der Eisenbahnstraße geparktes Auto. Zwischen 10 Uhr und 19.45 Uhr stand der VW Caddy in einer Parkbucht in der Eisenbahnstraße auf der Höhe eines Imbisses. In diesem Zeitraum beschädigte der Unbekannte den linken Außenspiegel des VW. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, zu melden.

Eppingen: 40 Jahre Polizeidienst

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.10.2020 mit einem Bericht aus dem Land- und Stadtkreis Heilbronn
Foto: Jürgen Greiner Copyright: Polizei

Zu insgesamt 40 Jahren bei der Polizei, davon 23 Jahre beim Polizeirevier Eppingen, durfte sich Polizeihauptkommissar Jürgen Greiner von Polizeipräsident Hans Becker beglückwünschen lassen. Im September 1980 begann der Polizeibeamte bei der Bereitschaftspolizei Baden-Württemberg in Bruchsal seine Ausbildung. Zwei Jahre später wurde er in den Streifendienst des Polizeireviers Heilbronn-Böckingen der damaligen Polizeidirektion Heilbronn versetzt. Nach der bestandenen Staatsprüfung für den gehobenen Dienst im Jahr 1989 folgten Stationen beim Polizeirevier Heilbronn und Lauffen. Seit 1997 arbeitet Jürgen Greiner beim Polizeirevier Eppingen. Dort war er zunächst Dienstgruppenleiter und ab dem Jahr 2000 Leiter des Bezirksdiensts.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*