Polizei-Nachrichten Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 29.03.2017

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Polizeibeamter verletzt

Zur ambulanten ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus musste ein Beamter des Polizeireviers Mosbach nach einem Einsatz am Dienstagabend. Drei Beamte hatten kurz vor 22 Uhr am Neckarelzer Bahnhof einen Mann kontrolliert. Aufgrund des Verdachts, dass der 26-Jährige Rauschgift bei sich haben könnte, wurde er in einen Lagerraum des Bahnhofs gebeten, wo er gründlich durchsucht werden sollte. Dafür hatte er offensichtlich kein Verständnis, denn er nahm die Beine in die Hand und flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er von einem Polizisten eingeholt und festgehalten werden. Er riss sich so heftig los, dass der Beamte stürzte und sich dabei verletzte. Danach rannte der in einer Gemeinde des Neckar-Odenwald-Kreises wohnhafte Mann in die Kantstraße, wo er von den beiden Kollegen des Verletzten eingeholt wurde. Erst als ihm Handschließen angelegt worden waren, gab er Ruhe. Sein Pech war, dass die Beamten gesehen hatten, dass er auf seiner Flucht etwas weggeworfen hatte. Sie fanden den weggeworfenen Gegenstand, es handelte sich um eine kleine Menge Marihuana. Gegen den 26-Jährigen wird nun entsprechend ermittelt.

Walldürn: Fahrraddieb gesucht

In der Walldürner Schachleiterstraße stellte ein 15-Jähriger am vergangenen Freitagabend vor dem Gebäude Nummer 9 sein Fahrrad ab. Als er es am Samstagmorgen abholen wollte, war es gestohlen. Bei dem Rad handelt es sich um ein schwarzes Jugendrad der Marke Puky mit roten Streifen. Die Polizei hofft, dass jemand mit diesem Fahrrad auffällt und bittet Zeugen, sich umgehend beim Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 926660, oder beim Polizeirevier Buchen zu melden.

Schwarzach: Diebstahl misslungen

Offensichtlich weil er etwas aus einem Audi stehlen wollte, schlug ein Unbekannter am Wochenende an dem in der Hauptstraße in Schwarzach geparkten PKW die Scheibe der Fahrertür ein. Die Polizei geht davon aus, dass er von Passanten gestört wurde, weil er nicht ins Innere des Autos einstieg. Zeugen, die in der Zeit zwischen Sonntag, 18 und Montag, 10.30 Uhr im Bereich des Gebäudes Hauptstraße 118 verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Aglasterhausen, Telefon 06262 9177080, in Verbindung zu setzen.

Billigheim-Sulzbach: Hochbeete beschädigt

Zwei hölzerne Hochbeete beschädigten Unbekannte am vergangenen Wochenende in Sulzbach. Die Gestelle standen zur Bepflanzung auf dem Spielplatz des Katholischen Kindergartens in der Hauptstraße. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt im dreistelligen Eurobereich. Hinweise auf die Zerstörer werden erbeten an den Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233.

Schwarzach-Unterschwarzach: Einbrecher in Wohnhaus

In ein Einfamilienhaus in der Michelbacher Straße in Unterschwarzach drangen Unbekannte in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Montagabend ein. Sie durchsuchten die Räume und öffneten Schränke und Schubladen. Aus einer Kommode stahlen sie etwas Bargeld. Die Polizei hofft, dass in der tatrelevanten Zeit im Bereich der Michelbacher Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen wurden. Hinweise gehen an den Polizeiposten Aglasterhausen, Telefon 06262 9177080.

Schefflenz-Mittelschefflenz: Defibrillator gestohlen

Einen Defibrillator haben Unbekannte aus einer Box in Mittelschefflenz gestohlen. Die Täter holten sich den roten Lebensretter der Marke Philips im Wert von 1.200 Euro an der Eingangstüre zur Sporthalle aus dem Behälter. Vorher haben sie den in der Box befindlichen Alarmknopf gedrückt. Verdächtige Beobachtungen sollten dem Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233, mitgeteilt werden.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Ungesicherter Pkw rollt auf Fußgänger

Eigentlich wollte ein 43-Jähriger nur eine Kiste Bier in sein Fahrzeug laden, als plötzlich ein hinter ihm parkender und unbesetzter Audi losrollte. Der Pkw stieß gegen seinen Oberschenkel und klemmte ihn kurzfristig ein. Der Mann konnte sich selbst befreien und wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. So geschehen am Dienstagabend auf dem Parkplatz eines Lebensmittel Discounters in der Künzelsauer Bergstraße. Offenbar hatte der Besitzer des Audis beim Abstellen seines Wagens die Handbremse nicht betätigt, sodass dieser sich selbstständig machen konnte.

Öhringen: Einbrecher wird gestört und flüchtet, verursachte er auch einen Verkehrsunfall? Zeugen gesucht!

Als die Besitzer eines Wohnhauses in der Öhringer Karl-Schumm-Straße am Dienstagabend, gegen 21.50 Uhr, nach Hause kamen, störten sie vermutlich einen Einbrecher, der über eine Terrassentüre fliehen konnte. Dieser hatte sich zuvor über ein Fenster Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft. Entwendet wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge nichts. Unmittelbar darauf kam ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Wagen in der nahegelegenen Frankenstraße von der Fahrbahn ab, streifte eine Hecke, durchfuhr eine Hofeinfahrt und überfuhr eine Buchsbaumhecke. Zu guter Letzt streifte der Pkw noch eine Hauswand. Der Fahrer flüchtete. Laut der Aussage einer Nachbarin soll es sich um ein helles Fahrzeug mittlerer Größe gehandelt haben. Die Polizei geht davon aus, dass es einen Zusammenhang mit dem Einbruch in der Karl-Schumm-Straße geben könnte und sucht Zeugen. Wer das helle Fahrzeug auf seiner Flucht oder bereits im Vorfeld in einer der beiden Straßen gesehen hat wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Roller entwendet

Den Diebstahl seines schwarz-matten Motorrollers der Marke Rex, welcher zudem durch orangene Zierstreifen und selbstangebrachte Aufkleber zur erkennen ist, zeigte ein 17-Jähriger am Dienstagabend dem Öhringer Polizeirevier an. Der Roller war mittels Lenkradschloss gesichert und war zuvor am Sonntag in einer Tiefgarage in der Öhringer Kornblumenstraße abgestellt gewesen.

Neuenstein-Kleinhirschbach: Einbrecher entwendet Bargeld

Die Abwesenheit der Bewohner nutzte ein unbekannter Einbrecher in der Kleinhirschbacher Straße, Am Seltenrain, aus. Über eine Terrassentüre im Erdgeschoß wurde das Wohnhaus betreten. Räume und Behältnisse wurden teilweise durchwühlt. Nach bisherigen Ermittlungen wurde ein niedriger dreistelliger Betrag aus einer Geldkassette entwendet. Im Rahmen der Nachbarschaftsbefragung erlangte die Polizei Hinweise, dass ein dunkler Pkw mit “SB” Kennzeichen am Dienstagmorgen, gegen 08:15 Uhr in der nahegelegenen Weinsbacher Straße geparkt war. Aus Richtung “Am Seltenrain” soll ein circa 40 -jähriger Mann, 180 cm groß, schlank mit kurzen dunklen Haaren und einem leicht gebräunten Gesicht, bekleidet mit dunkler Jacke und Hose gekommen und ins Fahrzeug eingestiegen sein. Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Verkehrsunfall mit doppeltem Totalschaden

Eine 21-jährige Opelfahrerin wollte am Dienstagmorgen von der Stettiner Straße in den Verrenberger Weg in Öhringen einfahren. Da an der Kreuzung von rechts ein bevorrechtigtes Fahrzeug angefahren kam, musste die junge Frau ihren Pkw anhalten. Nachdem dieses Fahrzeug vorbeigefahren war, fuhr sie in den Kreuzungsbereich ein und übersah hierbei den Golf einer 39-Jährigen die in Richtung Schleifbachweg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw, wobei niemand verletzt wurde. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit, es wird jeweils von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 9.000 Euro geschätzt.

Bretzfeld: Motorradfahrer stürzt alleinbeteiligt und verletzt sich

Ein 43-jähriger Honda Fahrer war am Dienstagmorgen mit seinem Motorrad auf der Landesstraße zwischen Wüstenrot und Bretzfeld unterwegs. An der Einmündung zur Kreisstraße nach Windischenbach wollte er nach rechts abbiegen. Laut seinen eigenen Angaben rutschte ihm hierbei das Vorderrad weg, sodass er ins Schleudern geriet und einige Meter weiter stürzte. Hierbei verletzte sich der Krad Lenker im Schulterbereich. Er musste nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An der Honda entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro.

Schöntal/A81: Lkw schert zum Überholen aus und kollidiert mit Pkw

Der Fahrer eines Sattelzugs scherte am Dienstagabend, gegen 18:38 Uhr, auf der A81, zwischen Möckmühl und Osterburken auf Gemarkung Schöntal zum Überholen eines vor ihm fahrenden LKWs an und übersah hierbei einen auf der linken Fahrspur heranfahrenden Skoda. Trotz sofortiger Vollbremsung konnte der 48-jährige Pkw Fahrer einen Zusammenstoß mit dem Laster nicht mehr verhindern. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro.

Sindringen/Ohrnberg: Geschwindigkeitskontrollen der Polizei

Mit 153 km/h wurde am Dienstagmittag, zwischen 14:45 Uhr und 17:30 Uhr, ein Motorradfahrer auf der Landesstraße zwischen Ohrnberg und Sindringen von der Polizei gemessen. Auf der Strecke sind 100 km/h zulässig. Auf Platz zwei der Temposünder lag ein Taxi mit gemessenen 143 km/h. Zwei Fahranfänger müssen zudem mit Nachschulungen rechnen da sie ebenfalls in Geschwindigkeitsbereichen fuhren, welche Punkte in Flensburg nach sich ziehen. Für die 53 km/h Überschreitung ist ein Bußgeld in Höhe von mindestens 480 Euro, zwei Punkte und ein Fahrverbot von einem Monat fällig. Auch der Taxifahrer muss mit einem Fahrverbot rechnen. Insgesamt wurden elf Fahrzeugführer angezeigt.

Öhringen: Dieseldiebe auf Parkplatz unterwegs

Durch das Aufbrechen des Schließmechanismus vom Tankdeckel eines Lkws gelang es unbekannten Dieseldieben in der Nacht auf Dienstag 440 Liter Kraftstoff aus demselben zu pumpen. Der Fahrer hatte sein Gefährt am Montagabend, gegen 18:00 Uhr, auf einem Autobahnparkplatz entlang der A6, zwischen den Anschlussstellen Öhringen und Bretzfeld abgestellt. Bemerkt wurde das Fehlen des Treibstoffs am Dienstagmorgen, gegen 5:00 Uhr. Die Unbekannten hatten den beschädigten Tankdeckel einfach wieder auf den Behälter gesteckt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 513 0, in Verbindung zu setzen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Fahrgast leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein Fahrgast bei einem Verkehrsunfall in einem Linienbus am Dienstagabend in Heilbronn zu. Gegen 18.30 Uhr musste ein 51-Jähriger in der Klingenberger Straße, kurz vor der Haltestelle Friedrichstraße Ost, seinen Omnibus stark abbremsen. Grund hierfür war ein 39-Jähriger, der zu Fuß zu seinem geparkten Fahrzeug ging und die Fahrertür nach Angaben des Busfahrers plötzlich öffnete, so dass dieser stark abbremsen musste. Ein Fahrgast fiel daraufhin im Bus zu Boden und verletzte sich leicht.

Lauffen/Neckar: Kind leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich eine 11-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in Lauffen zu. Das Kind überquerte gegen 18.10 Uhr bei “Rot” die Fußgängerfurt in der Hohen Straße. Dabei wurde es vom Pkw VW eines 51-Jährigen erfasst, der bei “Grün” an der Ampelanlage abbiegen wollte. Beim Unfall entstand am Pkw geringer Sachschaden in Höhe von rund 50 Euro, am Kinderrad entstand kein Sachschaden.

Lauffen/Neckar: Vorfahrt missachtet

Rund 7.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag an der Kreuzung Reisweg/Trollingerweg in Lauffen. Gegen 9.50 Uhr missachtete eine 64-jährige VW-Fahrerin vermutlich die Vorfahrt eines 40-jährigen Audi-Fahrers. Glücklicherweise wurde beim Zusammenstoß der Fahrzeuge niemand verletzt.

Lauffen/Neckar: Am Boden sitzende Personen übersehen

Leichte Verletzungen zogen sich zwei 13- und 16-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Lauffen zu. Gegen 16.10 Uhr bog eine 40-Jährige mit ihrem Pkw Hyundai von der Bahnhofstraße kommend in eine Seitengasse ein. Hierbei übersah sie vermutlich die beiden Jugendlichen, die an einer Hausmauer auf dem Boden saßen. Sie fuhr Beiden über die Beine, weshalb sie in eine Klinik eingeliefert werden mussten.

Güglingen: Vorfahrtsverletzung

Eine Leichtverletzte und 8.500 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen in Güglingen. Kurz nach 6 Uhr missachtete ein 50-jähriger Toyota-Fahrer, der die Langwiesenstraße in Richtung Cleebronner Straße befuhr, vermutlich die Vorfahrt einer 29-jährigen Kia-Fahrerin. Beide Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen. Die Kia-Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Bad Friedrichshall: Pkw contra Traktor

Leichte Verletzungen zog sich eine Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Bad Friedrichshall zu. Gegen 16.50 Uhr bog ein 29-Jähriger mit seinem Traktor von der Hofgartenstraße nach links in die Torstraße ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw Skoda einer 37-Jährigen, die beim Unfall leicht verletzt und in eine Klinik eingeliefert wurde. Der Sachschaden am Pkw liegt bei rund 15.000 Euro, am Traktor entstand nach derzeitigem Ermittlungsstand kein Schaden.

Bad Friedrichshall: Einbruch – Zeugen gesucht

Zeugen zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Breslauer Straße in Jagstfeld am Dienstagabend, in der Zeit zwischen 20 und 22 Uhr, sucht die Polizei Bad Friedrichshall. Ein Unbekannter warf mit einem Stein die Scheibe eines Fensters ein, wodurch der oder die Täter ins Gebäude gelangten. Nach Durchsuchung mehrerer Räume und Behältnisse verschwanden sie wieder durch ein Schlafzimmerfenster. Derzeit können noch keine Angaben zum Diebesgut und Sachschaden gemacht werden. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, zu melden.

Bad Friedrichshall: Rechts überholt

Ein 23-jähriger Audi-Fahrer überholte am Dienstagabend in der Kocherwaldstraße in Bad Friedrichshall im Bereich einer Tankstelle einen vorausfahrenden BMW eines 25-Jährigen über den rechten Gehweg. Dabei streifte er mit seinem Audi den BMW. Anschließend fuhr er weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Der BMW-Fahrer folgte dem Audi-Fahrer bis in den Erlenweg, wo dieser sein Fahrzeug abstellte. Nachdem der Unfallverursacher bemerkte, dass die Polizei verständigt wurde, entfernte er sich zu Fuß. Er konnte jedoch noch vor Mitternacht ermittelt werden. Da bei ihm der Verdacht auf Drogenbeeinflussung bestand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Eine entsprechende Strafanzeige wird zudem auf ihn zukommen. Die Sachschäden an beiden Fahrzeugen werden auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Kochendorf/Untergriesheim: Wer wurde durch einen Pkw gefährdet?

Zeugenangaben zufolge fuhr die Fahrerin eines silbergrauen Audi A4 am Dienstagnachmittag, in der Zeit zwischen 16.50 und 17 Uhr, von Kochendorf nach Untergriesheim. Durch möglicherweise unsichere Fahrweise gefährdete sie dabei andere Verkehrsteilnehmer. Unter anderem soll ihr Pkw in der Kocherwaldstraße in Kochendorf trotz Gegenverkehr auf die linke Fahrbahnseite gekommen sein. Beim Untergriesheimer Bahnübergang soll sie mit ihrem Audi gegen den rechten Bordstein gefahren sein, während dort eine Mutter mit ihren Kindern auf dem Gehweg ging. Auch in Ortsmitte Untergriesheim soll ihr der Fahrer eines Audi Q 7 ausgewichen sein, um einen möglichen Unfall zu vermeiden. Autofahrer oder Fußgänger, die durch das Verhalten der Audi-Fahrerin gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

PP Heilbronn