PolizeiNews Main-Tauber-Kreis 08.07.2016

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Main-Tauber-Kreis

Großrinderfeld: Mit Porsche ins Schleudern geraten

Unverletzt blieb ein Porschefahrer bei einem Unfall am Montag auf der Autobahn bei Großrinderfeld. Ein 46-Jähriger befuhr kurz vor 17 Uhr mit seinem 911er die A81 von Tauberbischofsheim kommend in Richtung Würzburg. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Mann auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Sportwagen. Dieser geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Schutzplanke. Der 46-Jährige steuerte seinen PKW noch bis zum nächsten Parkplatz und verständigte von dort aus die Polizei. Der Sachschaden wird auf knapp 21.000 Euro geschätzt.

 

Lauda-Königshofen: Unfall auf der Landesstraße

Am Montagmorgen kam es bei Lauda-Königshofen zu einem Unfall. Eine 20-Jährige war gegen 07.15 Uhr mit ihrem Opel Corsa von Heckfeld kommend in Richtung Oberlauda unterwegs. Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit kam sie mit ihrem Auto nach rechts auf das Bankett, ins Schleudern und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte der Opel ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden wird auf über 2.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde die junge Frau glücklicherweise nicht.

Bad Mergentheim – Wachbach: Schaumparty im Freibad

Einen schaumigen Scherz erlaubten sich Unbekannte in der Nacht auf Sonntag im Wachbacher Freibad in der Dorfstraße. Die Täter versahen das Planschbecken mit Lebensmittelschaum, welcher im Laufe der Nacht auf zirka ein Meter Höhe aufschäumte. Nicht Lustig war jedoch der Aufwand, der betrieben werden musste, um die Folgen der “Schaumparty” zu beseitigen. Das gesamte Wasser musste abgelassen werden, wobei der Einsatz einer Pumpe der Feuerwehr Wachbach erforderlich war. Die Höhe der entstandenen Kosten ist derzeit noch nicht bekannt.

 

PP Heilbronn