Polizei-News Main-Tauber-Kreis 16.06.2017

BlaulichtreportDE / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Betrunken Unfall verursacht und davon gefahren

Mehr als zwei Promille Alkohol ergab ein Vortest, den Beamte des Polizeireviers Bad Mergentheim nach einen Unfall bei einem Autofahrer durchgeführt haben. Der Mann war zuvor am Freitagmorgen, gegen 01:30 Uhr, mit seinem Audi gegen einen Schaltkasten in der Bad Mergentheimer Uhlandstraße gefahren und hatte diesen beschädigt. Ein Zeuge sah dies und verständigte, da der Audi-Fahrer einfach davon fuhr, die Polizei. Im Zuge einer Fahndung wurde der Mann angehalten und hinsichtlich seiner Fahrtüchtigkeit überprüft. Aufgrund der Feststellungen muss sich der Mann nicht nur wegen Unfallflucht sondern auch wegen Alkohol am Steuer verantworten und seinen Führerschein abgeben. Durch den Unfall entstand Schaden in Höhe von 3.500 Euro.

Wittighausen: Brand verlief halbwegs glimpflich

Wegen des Brandes einer Hecke musste die Feuerwehr in Wittighausen am Donnerstagabend ausrücken. Die Flammen waren vom Feuer in einer Grillstelle auf eine Hecke übergesprungen und gelangten so in die Nähe eines Wohnhauses. Die Hecke brannte nieder und am Haus entstand Sachschaden. Verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr war mit 3 Fahrzeugen und 19 Brandbekämpfern vor Ort. Über die Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Igersheim: Schwerer Verkehrsunfall

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Lkw und einem Pkw ereignete sich in der Nacht auf Donnerstag an der Abzweigung L 2251 / B 19. Der 32-jährige Lkw-Fahrer hatte offenbar den entgegenkommenden Audi übersehen und bog von Bad Mergentheim kommend nach links in die Bundesstraße ab. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Der Audi-Fahrer hatte seinerseits zuvor eine Verkehrsinsel überfahren und war dann in die rechte Seite der Zugmaschine geprallt. Der 26-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen konnte die Polizei feststellen, dass vermutlich nicht nur das fehlerhafte Abbiegen des Lkw-Fahrers unfallursächlich war, sondern wohl auch die Alkoholisierung, die beim Fahrer des Audis festgestellt werden konnte. Eine Überprüfung ergab einen Wert von über 2 Promille und hatte die Entnahme einer Blutprobe bei dem Autofahrer zur Folge. Nun müssen beide Unfallbeteiligte mit einer Anzeige rechnen.

Tauberbischofsheim: Fahrzeuge von BMW im Visier von Straftätern

Gleich drei Mal schlugen Unbekannte, die es auf Lenkräder und Navigationssysteme hochwertiger Fahrzeuge von BMW abgesehen haben, in den vergangenen beiden Tagen in Tauberbischofsheim zu. Zwischen Mittwochabend und Donnerstag suchten der oder die Täter je ein Fahrzeug in der Kachelstraße, in der Schillerstaße und Am Kirschengarten heim. In einem Fall wurde ein Lenkrad und in den beiden anderen zusätzlich das Navigationssystem und persönliche Gegenstände der Fahrzeugbesitzer gestohlen. Um ins Fahrzeuginnere zu gelangen wurden kleine Seitenscheiben eingeschlagen bzw. aufgehebelt. Die weitere Tatbegehungsweise war fachmännisch und da hochwertige elektronischer Fahrzeugkomponenten entwendet wurde, war der Schaden mit insgesamt rund 10.000 Euro entsprechend hoch. Die Polizei ermittelt in allen drei Fällen und bittet Zeugen unter Telefon 09341/810 um Hinweise.

Igersheim: Verkehrsunfall- Kradlenker und Sozia tödlich verletzt

Donnerstag, spätnachmittag, kam es zu einem tragischen Verkehrsunfall bei dem ein 45-jähriger Kradfahrer und seine 41-jährige Sozia tödliche Verletzungen erlitten haben. Beide stammten aus Igersheim. Der 21-jährige Fahrer eines PKW Seat, ebenfalls aus Igersheim, befuhr die B 19 von Harthau-sen in Richtung Bernsfelden. Am Ortsausgang Harthausen bog der Autofahrer nach links von der B 19 ab und übersah den ordnungsgemäß entgegenkommenden Motorradfahrer. Der Motorradfahrer unternahm noch eine Vollbremsung, konnte aber einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Er krachte mit seinem Krad der Marke Honda in den PKW. Er und seine Sozia erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der PKW-Lenker erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die B 19 war über die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 20.00 Uhr voll gesperrt. Zwei Rettungswagen mit zwei Notärzten sowie ein Rettungshubschrauber waren an der Un-glücksstelle eingesetzt. Von den freiwilligen Feuerwehren Igersheim und Igersheim-Harthausen waren insgesamt 26 Mann mit vier Fahrzeugen im Einsatz.

PP Heilbronn