Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 09.01.2017

robertlischka / Pixabay

Main- Tauber-Kreis

Igersheim: Auf dem Dach gelandet

Sachschaden von rund 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntag auf der B19, zwischen Igersheim und Harthausen. Eine 27- Jährige kam mit ihrem Peugeot vermutlich wegen den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der PKW blieb anschließend auf dem Dach liegen. Die Lenkerin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Das beschädigte Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Grünsfeld: Wildunfall

Zum Glück nur Sachschaden gab es bei einem Wildunfall mit einem Reh am Sonntagabend in Grünsfeld. Eine 45- Jährige fuhr gegen 18 Uhr mit ihrem Pkw BMW auf der L 511 aus Gerlachsheim kommend in Richtung Grünsfeld und erfasste das über die Straße wechselnde Reh. Das Tier suchte daraufhin das Weite. Es entstand ein Schaden am Fahrzeug in Höhe von cirka 1.500 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Verkehrsunfallflucht

Auf etwa 2.500 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein Unbekannter zwischen Donnerstag und Samstag an einem Auto in Buchen anrichtete und anschließend wegfuhr. Die Besitzerin stellte ihren Audi A 3 gegen 19 Uhr auf dem Parkplatz des “Gesundheitszentrums an der Höhle” ab. Als sie am Samstag gegen 14 Uhr zurückkam, sah sie den erheblichen Unfallschaden am Fahrzeug. Offenbar war ein noch Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen das Heck und im Anschluss weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei bislang nicht. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Taubendiebstahl aus Kleintierzuchtverein

Ein Taubendieb hat am Sonntag zwischen 9 Uhr und 12 Uhr im Kleintierzuchtverein Mosbach zugeschlagen. Entwendet wurden insgesamt 16 Tauben. Möglicherweise haben Passanten den bislang Unbekannten bei dem Diebstahl beobachten können. Die Polizei in Mosbach nimmt unter der Telefonnummer 06261 8090 sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Verbleib der Tiere entgegen.

Neckarzimmern: Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte am Sonntagmorgen, gegen 7 Uhr, auf der B 27 in Neckarzimmern fest, dass ein 62-jähriger Pkw-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Seine Beifahrerin, die zugleich Halterin des Fahrzeugs ist, wird wegen ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

Hohenlohekreis

Niedernhall: Nach Unfall einfach weggefahren

Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte ein unbekannter Autofahrer am Sonntag, zwischen 15 Uhr und 17 Uhr, einen in der Niedernhaller Haalstraße am rechten Fahrbahnrand geparkten Nissan Qashqai. Der Unfallverursacher streifte wahrscheinlich mit seinem PKW die Fahrertür und fuhr daraufhin einfach weiter ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro zu kümmern. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 in Verbindung zu setzen.

Krautheim: Von Fahrbahn abgekommen

Glücklicherweise nur bei Sachschaden blieb es am Sonntagvormittag bei einem Unfall in der Nähe von Krautheim. Eine 20-Jährige war gegen 10.30 Uhr mit ihrem Renault von Krautheim in Richtung Gommersdorf unterwegs. Auf schneeglatter Straße geriet ihr PKW in einer leichten Linkskurve ins Schleudern, sodass dieser mehrere Leitplanken am Fahrbahnrand beschädigte. Der Renault war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt rund 6.000 Euro.

Öhringen: PKW übersehen

Über 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Sonntagmorgen in Öhringen. Ein 25-Jähriger war mit einem Schneepflug unterwegs und wollte von der Friedrichsruher Straße in den Wollreffenweg fahren. Beim Zurücksetzen übersah der junge Mann offenbar den hinter ihm stehenden Mercedes eines 69-Jährigen, sodass er auf diesen auffuhr. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt.

Pfedelbach: Auto überschlug sich

Vermutlich mangelnde Bereifung in Kombination mit einer glatten Fahrbahn waren am Sonntag die Ursachen für einen Unfall bei Pfedelbach. Ein 27-Jähriger war gegen 8.00 Uhr mit seinem BMW aus Richtung Untersteinbach kommend in Richtung Baierbach unterwegs. Auf schneeglatter Fahrbahn und lediglich mit Sommerreifen ausgestattet kam der PKW nach links von der Fahrbahn ab. Daraufhin rammte er zwei Bäume und überschlug sich. Erfreulicherweise wurde der 27-jährige Fahrer nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Aufgrund mehrerer Unfälle im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn weist die Polizei nochmals ausdrücklich darauf hin, dass entsprechend gekennzeichnete Winterbereifung benutzt werden muss.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: PKW aufgebrochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, brachen Unbekannte einen in der Böckinger Hanselmannstraße abgestellten PKW auf. Aus dem Fahrzeug wurden mehrere Wertgegenstände entwendet. Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, wird darum gebeten sich mit dem Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, unter 07131 204060 in Verbindung zu setzen.

Eppingen: Unfallfahrer entfernt sich unerlaubt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Eppinger Richard-Wagner-Straße ein dort geparkter Hyundai beschädigt. Am Fahrzeug waren keinerlei Hinweise zu einem möglichen Verursacher angebracht, auch die Eppinger Polizei wurde nicht verständigt. Vermutlich kam ein Autofahrer, auf der in dieser Nacht schneeglatten Fahrbahn, ins Rutschen und streifte den abgestellten PKW. Wer diesen Vorfall gesehen hat wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eppingen unter 07262 60950 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Endstation Harmonie Einen lebensgefährlichen Schlafplatz hatte sich ein 40-Jähriger am frühen Montagmorgen ausgesucht. Der stark alkoholisierte Mann lag auf den Stadtbahngleisen an der Haltestelle Harmonie in Heilbronn. Da er sich selbständig nicht mehr auf den Beinen halten konnte, durchnässt war und bereits eine Nasenverletzung hatte, wurde er zu seiner eigenen Sicherheit durch eine Streife der Heilbronner Polizei in Gewahrsam genommen. Ein Alkoholtest erbrachte 2,6 Promille.

Heilbronn: 2,4 Promille am Steuer

Nur mit Standlicht aber dafür in deutlichen Schlangenlinien fuhr ein 73-jähriger mit seinem Pkw am frühen Montagmorgen auf der Heilbronner West- und Südstraße. Beim Versuch das Gefährt zu stoppen konnte zudem beobachtet werden, wie der Lenker des Wagens gegen den Bordstein fuhr. Der Grund für das Verhalten war schnell ermittelt. 2,4 Promille zeigte der Alkoholtest an. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein musste er abgeben.

Heilbronn: Opel Astra gesucht

Am Sonntagabend, gegen 23:30 Uhr, rutschte vermutlich ein dunkler Opel Astra, mit Heilbronner Kennzeichen, auf einen im Bereich der Fontanestraße in Heilbronn, abgestellten PKW. Die Fahrbahn war zu diesem Zeitpunkt schneebedeckt. Der Unfallfahrer konnte hierbei beobachtet werden, kümmerte sich jedoch nicht um den entstandenen Sachschaden. Ein Zeuge nannte der Polizei Teile des Kennzeichens. Wer zudem Angaben über den genannten Verkehrsunfall machen kann, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter 07131 104 2500 in Verbindung zu setzen.

Brackenheim: Radfahrer übersehen Am Sonntagmorgen, gegen 10:50 Uhr übersah der 51-jährige Lenker eines polnischen Kleintransporters beim Einfahren in den Kreisverkehr an der Brackenheimer Theodor-Heuss-Straße / Georg-Kohlstraße einen Mountainbiker, welcher sich bereits im Kreisverkehr befand. Der 52-jährige Radler stürzte hierbei und geriet unter den Wagen. Er wurde hierbei leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrrad entstand circa 250 Euro Sachschaden.

Offenau: Dieseldiebstahl im Industriegebiet Talweg In der Zeit von Samstag auf Sonntag, gelangten Unbekannte auf das Gelände einer Firma in der Offenauer Talstraße. Nach bisherigen Ermittlungen wurden hier leere Kanister entwendet. Festgestellte Schuhspuren führten auch zu angrenzenden Firmen. Dort wurde jedoch vermutlich nicht eingebrochen. An einem abgestellten LKW unweit der Firma konnte starker Dieselgeruch wahrgenommen werden. Zudem waren im Bereich des Lasters die gleichen Schuhabdrücke feststellbar wie bei den Firmengeländen. Der liegende Schnee war hierbei ein wertvoller Ermittlungshelfer. Zeugen der Vorfälle und weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gundelsheim unter 06269 41041 zu melden.

Flein: Frontal gegen eine Steinmauer

Auf der Straße von Flein in Richtung Sontheim kam ein 24-jähriger mit seinem Pkw Audi am frühen Sonntagmorgen zunächst in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und prallte im Anschluss frontal gegen eine Steinmauer. Der PKW wurde hierbei erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Dies war der Fahrzeuglenker zuvor offenbar auch nicht, ein Alkoholtest erbrachte 1,8 Promille. Seinen Führerschein musste der junge Mann nach einer Blutprobe gleich abgeben, verletzt wurde er durch den Unfall nicht.

Erlenbach: Zeugen gesucht!

Hoher Sachschaden an einem VW Passat entstand am Freitag auf einem Parkplatz an der Erlenbacher Straße “Im Unterwasser”. Der Wagen war entlang der Sulm abgestellt und wurde im Bereich des Kofferraumdeckels und auf der Motorhaube stark zerkratzt. Der Sachschaden wird auf circa 4.000 Euro geschätzt. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum von 13.00 – 13.15 Uhr eingegrenzt werden. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm unter 07132 93710 in Verbindung zu setzten.

 

PP Heilbronn