Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 24.06.2017

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Zeugen gesucht!

Am 24.06.2017, gegen 0.25 Uhr, befuhr ein 21-jähriger mit seinem Audi den rechten Fahrstrei-fen der Wilhelmstraße in Richtung Südstraße. Links neben ihm fuhr ein 19-jähriger mit seiner Yamaha. An der Innsbrucker Straße bog der Pkw-Lenker nach links ab ohne den neben ihm fahrenden Motorradfahrer zu beachten. Das Motorrad stieß gegen das linke Fahrzeugheck . Der Motorradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Da der Unfallhergang noch nicht genau ermittelt werden konnte sucht das Polizeirevier Heil-bronn, Tel. 07131/104-2500, Zeugen, welche Angaben zur Sache machen können.

Oedheim: Kradfahrerin krachte frontal in PKW

Schwer verletzt musste eine 18-jährige Motorradfahrerin aus Neuenstadt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Sie befuhr Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, die Landesstraße 1088 von Neuenstadt in Richtung Oedheim. Kurz vor Oedheim überholte sie einen LKW und übersah dabei den ordnungsgemäß entgegenkommenden 19-jährigen Fahrer eines PKW BMW. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Motorradfahrerin über den PKW hinweg geschleudert. Sie kam nach 10 m auf der Fahrbahn zum Liegen. Das Motorrad, der Marke Suzuki, fing Feuer und brannte völlig aus. Der PKW BMW wurde durch den Aufprall in ein angrenzendes Ackerfeld abgewiesen. Der Fahrer, aus Neuenstadt, wurde ebenfalls verletzt und musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. Die Feuerwehr Oedheim war mit 23 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen sowie einem Notarzt vor Ort. Die Landesstraße war über die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Neckar-Odenwald-Kreis

Elztal: Unfallflucht

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 13.00 und 16.00 Uhr, beschädigte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug, vermutlich beim Rangieren, auf dem Parkplatz einer Arztpraxis im Rechten Weiler 23 A eine 1 m hohe Pollerleuchte. Die mit dem Boden verschraubte Leuchte wurde komplett abgerissen. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Zusätzlich könnte auch an der Verkabelung ein Schaden entstanden sein. Das Polizeirevier Mosbach, Tel. 06261/8090, sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und dem Verursacher machen können, da dieser die Unfallstelle verlassen hat, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Hohenlohekreis

Krautheim: Glimpflich ausgegangen

Am 23.06.2017, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 65-jähriger mit seinem Mercedes die L515 von Neunstetten kommend in FR Krautheim. An der Einmündung in den geteerten Feldweg Rich-tung Neunstetter Höhe wollte er nach links abbiegen. Hierbei übersah er den ordnungsgemäß entgegenkommenden Audi eines 61-jährigen. Obwohl der Audifahrer noch versuchte dem Abbieger auszuweichen, kam es zu einem seitlichen Frontalzusammenstoß. Der Audi wurde abgewiesen, stürzte eine etwa 2 m hohe Böschung nach unten und fuhr dort frontal gegen einen Baum. Der Mercedes drehte sich durch die Wucht des Aufpralles einmal um die eigene Achse. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. Glück im Unglück hatten wohl beide Fahrzeugführer. Der Audifahrer wurde nach ersten Er-kenntnissen nur leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme konnte beim dem Mercedesfahrer Atemalkohol in der Atemluft festgestellt werden. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Krautheim: Vorbeifahrende Pkw mit Softairpistole beschossen

Am Freitag, 23.06.2017, gegen 13.15 Uhr, stand ein 19-jähriger mit seinem Pkw wegen Treib-stoffmangel auf einem Feldweg neben der L 1025 zwischen Klepsau und Krautheim. Beifahrer war ein 17-jähriger Freund. Im Handschuhfach lag eine Softairpistole, welche dem 17-jährigen gehörte. Vermutlich aus Langeweile schoss der 19-jährige auf vorbeifahrende Fahrzeuge und auf Leitpfosten. Dabei wurde ein Ford Kuga an der hinteren rechten Tür beschädigt. Er hatte eine kleine Eindellung mit Lackabsplitterung. Bei der Überprüfung der Personen durch die eingesetzte Streife wurde festgestellt, dass der Schütze vermutlich unter Drogenbeeinflussung stand. Ihm wurde zum Nachweis eine Blutprobe entnommen. Er muss nun unter anderem auch mit einer Anzeige wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr rechnen.

Main-Tauber-Kreis

Grünsfeld: Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag, 23.06.2017, zwischen 09.00 Uhr und 14.30 Uhr, begab sich ein Unbekannter auf das eingezäunte Grundstück eines Zweifamilienhauses, Straße Brückle, am Ortsrand von Grünsfeld. Auf der Terrasse gelang es ihm das schräg gestellte Schlafzimmerfenster zu entrie-geln. Beim Durchsuchen der Räumlichkeiten fiel dem Einbrecher Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro in die Hände.

Tauberbischofsheim: Dieseldiebe auf dem Parkplatz

Steinbacher Höhe In der Nacht von Donnerstag, 22.06.2017 auf Freitag 23.06.2017, wurden an zwei Sattelzug-maschinen die Tankdeckel aufgebrochen und Diesel entwendet. Insgesamt mehrere hundert Liter. Die Lkw standen auf dem Parkplatz Steinbacher Höhe Ost an der A 81. Die Täter nutzten dabei die Dunkelheit zwischen 23.00 Uhr und 04.00 Uhr aus. Da neben einem Lkw eine größere Diesellache hinterlassen wurde musste die Autobahnmeisterei verständigt werden um einen Umweltschaden zu vermeiden. Wie hoch genau der Wert des entwendeten Diesels ist muss noch ermittelt werden.

Wertheim: Glück gehabt

Am 23.06.2017, gegen 10.30 Uhr, befuhr eine 80-jährige mit ihrem Seat der K 2824 von Tauberbischofsheim in Richtung Wertheim bei Km 1,3 waren Mitarbeiter der Straßenmeisterei mit Mäharbeiten am Straßenrand beschäftigt. Sie wurden durch ein Fahrzeug der Straßenmeisterei nach hinten abgesichert. Die Pkw-Lenkerin überholte das Sicherungsfahrzeug und sah erst beim Vorbeifahren, dass vor dem Fahrzeug zwei Arbeiter den Straßenrand mähten. Wegen einem entgegenkommenden Lkw musste sie wieder nach rechts einscheren und blieb dabei mit ihrem rechten Außenspiegel bei einem Arbeiter an der Motorsense hängen und bei einem weiteren Arbeiter an dessen linken Arm. Der Arbeiter erlitt glücklicherweise nur eine Schürfwunde, die beim Arzt versorgt wurde. An der Motorsense entstand kein Sachschaden. Der Außenspiegel wurde durch den Aufprall beschädigt. Sachschaden ca. 250,00EUR.

PP Heilbronn