Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 05.08.2015

Hans / Pixabay

Bad Mergentheim: Müllberge im Wald

Zwei Müllberge bestehend aus Schrott, alten Möbeln, Flaschen und anderem Abfall entdeckte eine Zeugin am Dienstagabend bei Bad Mergentheim. Der Müll wurde in der Nähe des Parkplatzes “Galgenberg” an der Bundesstraße 290 unerlaubterweise im Wald entsorgt. Hinweise zu den Verursachern liegen derzeit noch nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931-54990 zu wenden.

Bad Mergentheim: LKW beschädigt Fahrbahn nach Reifenplatzer

Unglücklich agierte am Dienstagmittag ein Lkw-Fahrer, nachdem ein Reifen an seinem Fahrzeug geplatzt war. Er setzte seine Fahrt auf der Bundesstraße 290 in Richtung Bad Mergentheim zunächst fort und fuhr mit seinem Gefährt auf der Felge weiter. Diese grub sich in die Fahrbahndecke und hinterlies eine Spur über eine Strecke von etwa einem Kilometer. Die hinzugekommene Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim konnte die Fahrt stoppen und sorgte mit dem Lkw-Lenker zusammen für die Verständigung eines Pannendienstes. Bei der Fahrt wurde neben der Straße auch der Lkw in nicht unerheblichem Umfang beschädigt. Der Fahrer wollte nach eigenen Angaben einen Parkplatz erreichen, um die Bundesstraße nicht zu blockieren.

Bad Mergentheim, Boxberg, Tauberbischofsheim: Mehrere Wildunfälle mit hohem Sachschaden und Verletzten

Im Laufe des Dienstags kam es auf Landstraßen in der Nähe von Bad Mergentheim, Boxberg und Tauberbischofsheim zu insgesamt sechs Wildunfällen. Die Kollisionen entstanden, als Rehe beziehungsweise Rehkitze die Fahrbahn kreuzten und von Pkw erfasst wurden. Bei einem der Unfälle wurde eine 44-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen dürfte zusammengenommen bei etwa 15.000 Euro liegen. Die Tiere verendeten teils sofort, teils mussten sie durch einen herbeigerufenen Jäger von ihren Qualen erlöst werden.

Boxberg: 12-jähriger Radfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Ein 12-jähriger Junge wurde bei einem Unfall am Dienstagmittag in Boxberg-Unterschüpf schwer verletzt. Er war mit seinem Fahrrad von der Mühlbergstraße aus in die Unterschüpfer Straße eingefahren und mit dem Mercedes einer 47-Jährigen zusammengestoßen. Das Kind erlitt hierbei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am unfallbeteiligten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Wertheim: Pkw-Lenker ohne Führerschein gefahren

Beamte des Polizeireviers Wertheim konnten am späten Dienstagabend bei einer Verkehrskontrolle in Wertheim einen 21-jährigen Autofahrer antreffen, der ohne Führerschein unterwegs war. Beim Erkennen des Streifenwagens wollte der Mann zunächst fliehen. Die Streife setzte ihm jedoch nach, woraufhin der Fahrer nach kurzer Zeit anhielt. Der junge Mann war keine Unbekannter. Bereits Ende Juli war er ebenfalls bei einer Fahrt ohne Führerschein von der Polizei ertappt worden. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Tauberbischofsheim: Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der Landesstraße 578 wurden am Montagmittag die 42-jährige Lenkerin eines Daimler-Benz sowie deren 5-jährige Tochter leichtverletzt. Eine 36-Jährige fuhr dort mit ihrem Opel Meriva in Richtung Tauberbischofsheim, als die Fahrzeuge vor ihr abbremsten und an den rechten Fahrbahnrand fuhren, um einem mit Blaulicht und Martinshorn entgegenkommenden Notarztwagen Platz zu machen. Die Opel-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Mercedes, in dem sich die 42 Jahre alte Mutter und das kleine Mädchen befanden, auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

 

PP Heilbronn