Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald 20.09.2015

Archivbild : Polizeieinsatz

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Körperverletzungen

In der Nacht zum Sonntag kam es im Stadtgebiet Heilbronn zu verschiedenen Körperverlet-zungen. Ein 24-jähriger Mann wurde um 02.00 Uhr in der Sülmerstraße, Einmündung Lohtor-straße, aus bislang unbekannter Ursache mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen und ging hierbei zu Boden. Der noch unbekannte Täter flüchtete nach der Tat mit einer zweiten Person vom Tatort. Die Verletzungen des 24-Jährigen mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Gegen drei Uhr wurden zwei Besucher im Alter von 22 und 23 Jahren nach ihren Angaben grundlos vom Sicherheitsdienst einer Gaststätte im Hafenbereich geschlagen, als sie auf ein Taxi warteten. Während der 22-jährige Mann keiner ärztliche Behandlung bedurfte, musste sein 21-jähriger Bekannter in ein Krankenhaus.

Um 05.20 Uhr schlugen zwei unbekannte männliche Täter einen 39-jährigen Mann beim Shoppinghaus in der Allee mit einer Flasche ins Gesicht, so dass er mehrere Schnittwunden erlitt, die anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die beiden Täter gingen flüchtig. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern der Schlägereien machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter der Rufnummer 07131/104-2500 in Verbindung zu set-zen.

Heilbronn: Einbrüche

Im Zeitraum vom Donnerstag dem 17.09.2015 und Samstag dem 19.09.2015, hebelten unbe-kannte Täter ein Fenster eines Wohnhauses im Reisacher Weg auf. Das Haus wurde durch-sucht. Das Diebesgut ist zurzeit noch nicht bekannt. Auch die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Am Samstag, dem 19.09.2015 zwischen 18.40 Uhr und 21.00 Uhr, hebelten unbekannte Täter in der Schubartstraße eine Terrassentür eines Wohnhauses auf. Sie durchsuchten sämtliche Räume nach Wertgegenständen und entwendeten Schmuck sowie Bargeld in bislang noch nicht bekannter Höhe.

Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Samstag, dem 19.09.2015, das Oberlicht einer Gaststätte im Innenstadtbereich auf und gelangten so in den Schankraum. Aus der Gaststätte wurde Bargeld in unbekannter Höhe entwendet.

Bad Rappenau: Räder entwendet

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Samstag dem 19.09.2015 bei einem Auto-haus in der Riemenstraße vier neue Alu-Kompletträder von einem Audi A4. Das Fahrzeug wurde anschließend auf Pflastersteine abgesetzt. Der Wert der Reifen wird mit 3.000 Euro an-gegeben.

Eppingen: Sachbeschädigung im Raiffeisenzentrum

Nachdem es bereits am letzten Wochenende zu Sachbeschädigungen im Raiffeisenzentrum kam, warfen in der Nacht zum Samstag, dem 19.09.2015 erneut unbekannte Täter die Tür mit Steinen ein. An einem Gabelstapler verbogen sie die Schalthebel. Weiterhin rollten sie ein zwei Meter langes Blechrohr auf die Gleise. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eppingen unter der Rufnummer 07262/60950 in Verbindung zu setzen.

Gemmingen

Ein 50-jähriger Audi-Fahrer fuhr am Freitag, dem 18.09.2015 um 17.15 Uhr die B 293 von Ep-pingen in Richtung Schwaigern. An der Einmündung Gemmingen wollte er nach links abbie-gen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw BMW einer 37-jährigen Frau. Bei dem Zusammenstoß wurde die 37-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sach-schaden von 20.000 Euro. Die Feuerwehr Gemmingen war mit 21 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle. Das DRK hatte einen Rettungswagen im Einsatz. Die Bundesstraße musste für die Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung für eine Stunde in beiden Richtungen gesperrt werden.

Hohenlohekreis

Bretzfeld: Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag, dem 19.09.2015 zwischen 16.55 und 21.15 Uhr, hebelten unbekannte Täter in der Sonnenbergstraße die Terrassentür eines Wohnhauses auf. Im Gebäude durchsuchten die Täter verschiedene Räume und Behältnisse und entwendeten Bargeld und Schmuck. Der Wert des Diebesgutes sowie der Sachschaden liegen im vierstelligen Eurobereich.

Öhringen: Zwei Pkw aufgebrochen

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Samstag, dem 19.09.2015, auf dem Parkplatz Kultura in der Herrenwiesenstraße bei zwei Pkw jeweils eine Seitenscheibe ein. Aus den bei-den Fahrzeugen wurde nichts entwendet es entstand ein Sachschaden von 400 Euro.

Öhringen: Verkehrsunfallflucht

Das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich auf dem Parkdeck eines Einkaufsmarktes im Haagweg zwischen dem 15.09.2015 und 18.09.2015 zugetragen haben soll. Ein bislang Unbekannter streifte vermutlich beim Vorbeifahren den Pkw BMW eines 38-Jährigen am vorderen rechten Kotflügel und verursachte einen Sachschaden von 500 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, verließ der Verursacher die Unfallstelle.

Ingelfingen: Verletzter Kradlenker

Kurz nach dem Überholen eines Traktors in der Niedernhaller Straße stürzte ein 18-jähriger Kradfahrer am Samstag, dem 19.09.2015 um 12.25 Uhr auf regennasser Fahrbahn vermutlich wegen eines Fahrfehlers und verletzte sich leicht. An dem Kraftrad entstand ein Sachschaden von 300 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis

Elztal: Brand eines Pkw

Eine 28-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Samstag, dem 19.09.2015 um 08.30 Uhr, die K 3970 von Rittersbach in Richtung Muckental. Aus bislang unbekannter Ursache fing das Fahrzeug im Bereich des Unterbodens Feuer. Dies wurde durch ihren hinterher fahrenden Freund beo-bachtet, der sie mittels Hupe und Lichthupe darauf aufmerksam machte. Nachdem die 28-Jährige anhielt, brannte das Fahrzeug, nach ihren Angaben zufolge, innerhalb kürzester Zeit komplett aus. Die Freiwillige Feuerwehr Elztal, die mit 20 Feuerwehrleuten vor Ort war, löschte das Fahrzeug vollständig ab. Die 28-Jährige wurde nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von 1.000 Euro.

Walldürn: Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, dem 19.09.2015 zwischen 20.30 Uhr und 22.25 Uhr, beschädigte ein unbekann-ter Pkw-Lenker vermutlich beim Vorbeifahren den in der August-Berberich-Straße ordnungs-gemäß abgestellten Pkw Skoda Fabia eines 49-Jährigen. Ohne sich um den Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern, verließ der Fahrer die Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen, Telefon 06281/9040, in Verbindung zu setzen.

Hardheim: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Ein 39-jähriger Ford Fahrer befuhr die L 514 zwischen Erfeld und Gerichtstetten. Aus bislang unbekannten Gründen kam er nach links von der Fahrbahn ab und kam in einer angrenzen-den Wiese zum Stehen. Hierbei entstand an seinem Ford Shelby GT 500 ein Totalschaden von 30.000 Euro. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Zwingenberg: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ein 85-jähriger VW Fahrer wollte am Samstag, dem 19.09.2015 um 09.45 Uhr, von einem Parkplatz auf Höhe der Alten Dorfstraße nach links in Richtung Mosbach fahren. Hierbei übersah er das entgegenkommende in Richtung Mosbach fahrende Wohnmobil eines 45-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 11.000 Euro. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

 

PP Heilbronn