Stadtverwaltung Wertheim: Neue Soziale Mitte öffnet ihre Türen – Einweihung am 8. Juli

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Die Neue Soziale Mitte präsentiert sich am 8. Juli bei einem „Tag der offenen Tür“. Foto: Stadt Wertheim / Peter Frischmuth

Main-Tauber-Kreis

Einweihung wird am 8. Juli gefeiert

 

 

Nach über dreijähriger Bauzeit feiert die Stadt Wertheim am Samstag, 8. Juli, die Einweihung der Neuen Sozialen Mitte. Von 13 bis 17 Uhr ist „Tag der offenen Tür“. Die generalsanierte Otfried-Preußler-Schule, die neue Mensa und das umgebaute Gemeinschaftszentrum laden zur Besichtigung ein. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm.

 

Beginnend ab Februar 2020 hat die Stadt Wertheim das frühere Dreieck von Schule, Kindergarten und Kirchenzentrum im Stadtteil Wartberg umgestaltet. Die Grundschule wurde von Grund auf erneuert und das frühere Kirchenzentrum für eine multifunktionale Nutzung durch Kindergarten, Schule, Kirche und Familienzentrum umgebaut. Als neues Gebäude entstand ein markanter Mensabau. Die einzelnen Gebäude verbindet ein barrierefreies Wegenetz.

 

Als Ort der Bildung, Begegnung und Beratung soll die Neue Soziale Mitte zum Treffpunkt für alle Generationen und zum sozialen Mittelpunkt der Stadtteile Wartberg und Reinhardshof werden. Der „Tag der offenen Tür“ ist dafür der Auftakt. Von 13 bis 17 Uhr präsentieren sich nicht nur die Einrichtungen der Neuen Sozialen Mitte – also Grundschule, evangelischer Kindergarten, Familienzentrum und Kirchengemeinde. Auch Vereine und Organisationen der Stadtteile Wartberg und Reinhardshof wirken mit. Dazu zählen der Kleingartenverein Wartberg, der Bürgerverein Wartberg, die orthodoxe Gemeinde Wartberg, die Stadtteilbeiräte Wartberg und Reinhardshof, die Malteser-Hilfsorganisation und der Türkisch-Islamische Verein Wertheim.

 

Das vielfältige Programm am „Tag der offenen Tür“ reicht vom Bücherflohmarkt über eine Schulhausrally bis zu Theateraufführungen. Kinder sind zu verschiedenen Bastel- und Spielaktionen, zum Schminken und Vorlesen eingeladen. In der Schule kann man im Werkraum sein handwerkliches Geschick erproben, an der digitalen Lerntafel Lernspiele machen und in der Schulküche kleine Leckereien herstellen. Auf dem Schulhof finden Spiele mit Wettkampfcharakter statt, während der Kindergarten auf dem Außengelände zur Schatzsuche einlädt. Im Michaelssaal findet ein Gottesdienst statt und auf dem Vorplatz des Gemeinschaftszentrums wird die Orthodoxe Gemeinde Lieder vortragen.

 

Nicht minder vielfältig ist die Bewirtung am „Tag der offenen Tür“. Es gibt Kaffee und Kuchen, Schaschlik und Würstchen vom Grill sowie türkische Leckereien aus Backofen und Pfanne. Wer es lieber süß mag, kann Pfannkuchen, Popcorn und Waffeln genießen. Für ausreichend Getränke ist ebenfalls gesorgt.

 

Quelle : Wertheim.de

 

 

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/