Toto-Lotto-Geschäft überfallen – Fahndung mit Phantombild

Heilbronn-Böckingen: Toto-Lotto-Geschäft überfallen – Fahndung mit Phantombild

Einen niederen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutete ein Unbekannter am Mittwochabend bei einem Überfall auf ein Toto-Lotto-Geschäft in Heilbronn-Böckingen. Der unmaskierte Mann betrat das Gebäude in der Klingenberger Straße kurz vor 18 Uhr und bedrohte die allein anwesende Angestellte mit einer Pistole. Er richtete die Waffe auf die Frau und forderte Geld. Nachdem diese Forderung erfüllt worden war, flüchtete er aus dem Laden und rannte in Richtung Klingenberg davon.

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.11.2015 / Stand: 11.40 Uhr / Stadtkreis Heilbronn
Phantombild_Räuber_Böckingen

Beschrieben wurde der Täter als ein etwa 30 Jahre alter und zirka 1,80 Meter großer Mann. Zur Tatzeit trug er weder Bart noch Brille und war mit einer grauen Jeanshose bekleidet. Auffällig war seine weiße Zipfelmütze mit einem roten Querstreifen und einem weißen Bommel. Die von ihm getragenen Stoffhandschuhe waren weiß. Er sprach Hochdeutsch.

Mittlerweile konnte die Kripo ein Phantombild des Täters erstellen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn erließ das zuständige Amtsgericht einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung. Die Ermittler erhoffen sich durch die Veröffentlichung des Bildes wichtige Hinweise zur Aufklärung der Tat, insbesondere zur Feststellung der Identität des Täters. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn, unter Telefon 07131 104-4444, in Verbindung setzen.

 

PP Heilbronn