Polizeiberichte PP Unterfranken : Region Würzburg , Aschaffenburg und Schweinfurt 20.12.2015

Polizei News Unterfranken

Einbruchsversuch in Wohnung – Terrassentüre hält Hebelversuchen stand

WALDBÜTTELBRUNN, LKR. WÜRZBURG. Der Widerstandskraft einer Terrassentüre ist es zu verdanken, dass Einbrecher am Freitagabend nicht in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingedrungen sind. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land hat die ersten Ermittlungen aufgenommen und nimmt jetzt auch Zeugenhinweise entgegen.
Am Samstagvormittag waren die Bewohner des Mehrfamilienhaues „Am Weidengraben“ auf die beschädigte Terrassentüre aufmerksam geworden und hatten die Polizei alarmiert. Dem Sachstand nach liegt die mögliche Tatzeit am Freitagabend, zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr. Mit einer Leiter war der Täter zu einer Terrasse im Obergeschoß gelangt. Dort versuchte er zunächst mit einem Stein die Scheibe einzuschlagen, was allerding nicht von Erfolg gekrönt war. Auch mehrere Hebelversuche an der Türe liefen ins Leere und der Unbekannte flüchtete unverrichteter Dinge.
Möglicherweise steht der Einbruchsversuch in Zusammenhang mit einer ähnlich gelagerten Tat, die sich am Freitag im nahegelegenen Hettstadt abgespielt hat. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land hat die ersten Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 0931/457-1630 entgegengenommen.

 

 

 

Zwei Einbrüche in Firmengebäude – Kripo ermittelt

WÜRZBURG / INNENSTADT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Unbekannte in zwei Bürogebäude eingebrochen. Einmal gingen die Täter leer aus, im zweiten Fall erbeuteten sie wenige hundert Euro Bargeld. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt und hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise.
Zwischen 18:45 Uhr und 07:45 Uhr hatten die Täter den Firmenkomplex am Berliner Platz betreten. Dort drangen sie auf bislang noch ungeklärte Art und Weise in ein separates Büro ein. Aus einem Rollcontainer entwendeten die Einbrecher eine Geldkassette. Darin waren wenige hundert Euro Bargeld, sowie eine EC-Karte aufbewahrt.

In der Beethovenstraße waren die Einbrecher in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 06:35 Uhr aktiv. Zum Einstieg in das Firmengebäude hebelten die Unbekannten eine Hintereingangstüre von der Schürerstraße kommend auf. Im Treppenhaus brachen die Täter einen Bürocontainer auf und versuchten weiter die Zugangstüren zu mehreren separaten Räumlichkeiten aufzuhebeln. Nach derzeitigem Erkenntnisstand gingen die Eindringlinge allerdings leer aus. Der angerichtete Sachschaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden unter Tel. 0931/457-1732 entgegengenommen.

 

 

In Einfamilienhaus eingebrochen – Tatzeitraum auf eine Stunde eingrenzbar – Polizei hofft auf Hinweise

ARNSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART. Am Samstagabend ist ein Einbrecher gewaltsam in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Der Unbekannte nutzte die Abwesenheit der Bewohner für etwa eine Stunde für seine Tat aus. Die Polizeiinspektion Karlstadt leitete mit Unterstützung von umliegenden Dienststellen eine Fahndung ein, die letztlich keine heiße Spur lieferte. Die Polizei hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise.
Kurz nach 22:00 Uhr war die Bewohnerin des Einfamilienhauses in der Karlstadter Straße nach Hause gekommen. Sie bemerkte die durchwühlten Zimmer und verständigte die Polizei. Da der Täter dem Sachstand nach ab 21:00 Uhr eingedrungen war, fahndeten ein gutes Dutzend Polizeistreifen nach dem Unbekannten. In der Nacht wurde die Suchaktion ergebnislos abgebrochen.

Über ein Fenster war der Einbrecher gewaltsam in das Haus eingedrungen. Im Innern öffnete er zwei Tresore und entnahm Bargeld. Auch Schmuck und zwei neuwertige Flachbildfernseher nahm der Eindringling mit. Der Beuteschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Euro.
Durch die enge Eingrenzung der Tatzeit hofft die Polizeiinspektion Karlstadt jetzt auch darauf, dass Zeugen Verdächtiges beobachtet haben. Wer Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 09353/9741-0 zu melden.

 

 

Einbruch in Dämmerungszeit – Armbanduhren und Schmuck aus Wohnhaus gestohlen

POPPENHAUSEN / OT KRONUNGEN, LKR. SCHWEINFURT. In der Dämmerungszeit am Samstagnachmittag ist ein Einbrecher in ein am Ortsrand gelegenes Einfamilienhaus eingestiegen. Da der Einbrecher lautstark vorgegangen sein dürfte, hofft die Kriminalpolizei Schweinfurt jetzt auch darauf, dass eventuell Zeugen auf das Treiben aufmerksam geworden sind.
In der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 17:45 Uhr hatte sich der Täter gewaltsam Zutritt zu dem am Ortsrand gelegenen Einfamilienhaus in der Kützberger Straße verschafft. Der Unbekannte warf eine Fensterscheibe ein und durchsuchte anschließend Schränke und Kommoden im Obergeschoß. Mit Schmuck und Armbanduhren im Gesamtwert von wenigen hundert Euro flüchtete der Einbrecher unerkannt. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.
Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Durch die enge Eingrenzung der Tatzeit und der Tatsache, dass der Einbrecher entsprechenden Lärm beim Einwerfen der Scheibe verursacht haben muss, hofft der Sachbearbeiter jetzt auch darauf, dass Zeugen Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise werden unter Tel. 09721/202-1731 entgegengenommen.