Wertheim : Olaf Bamberger ist neuer Chef im Wertheimer Polizeirevier

Wertheim: Olaf Bamberger ist neuer Chef im Wertheimer Polizeirevier – nach dem Brandanschlag auf eine Wertheimer Sporthalle verfrüht mit der Übernahme seines Amtes beauftragt 

In einer feierlichen Stunde wurde Olaf Bamberger (48) am Freitag von Polizeipräsident Hartmut Grasmück in sein Amt als neuer Revierführer des Polizeireviers Wertheim eingesetzt. Gleichzeitig verabschiedete er den kommissarisch eingesetzten Leiter, Herrn Ersten Polizeihauptkommissar Burkard Reinhart (63), nach 44 Jahren im öffentlichen Dienst in den wohlverdienten Ruhestand. Nachdem verschiedene Grußwortredner wie Oberbürgermeister Stefan Mikulicz, ein Vertreter des Landratsamtes Christian Schmidt, Leitender Oberstaatsanwalt Jens Gruhl sowie Personalratsvorsitzender Markus Megerle in der Aula Alte Steige ihr Grußwort an die beiden Hauptpersonen gerichtet und diese ihre jeweilige Urkunde zur Bestellung als neuer Leiter beziehungsweise die Ruhestandsurkunde in den Händen hielten, ergriffen die beiden nacheinander selbst das Wort. Burkard Reinhart, der im Oktober 1973 nach etwa zwei Jahren Verwendung bei der Bundeswehr, in den Dienst der Landespolizei eingestellt worden war, bedankte sich unter anderem bei seinen Kollegen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die allzeit menschliche Unterstützung, die er während seiner Dienstzeit erhielt. Er war nach jahrelanger Tätigkeit als stellvertretender Revierleiter im März als kommissarischer Leiter der Wertheimer Polizei eingesetzt worden, da der bisherige Chef, Albrecht Bausback, in den Ruhestand verabschiedet worden war. Die neue Führungsspitze in Wertheim ist seit dem 21. September 2015 Olaf Bamberger. Der verheiratete Familienvater wurde nach dem Brandanschlag auf eine Wertheimer Sporthalle verfrüht mit der Übernahme seines Amtes beauftragt und ist seither an seinem neuen Arbeitsplatz anzutreffen.

PP Heilbronn