Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Über 20 Kilogramm Marihuana sichergestellt

37-Jähriger schmuggelte die Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland


Plastikbeutel mit Marihuana im Kofferraum

Am Montag, dem 8. März 2021, konnte der Zoll bei der Kontrolle eines aus den Niederlanden kommenden Pkws auf dem Rastplatz Krumhörens Kuhlen an der Autobahn 1 in Bremen über 20 Kilogramm Marihuana sicherstellen.

Der 37-jährige Fahrer des Mietfahrzeugs gab zunächst an, keine verbotenen Waren wie Rauschgift mitzuführen. Den Zöllnern fiel jedoch gleich der für Marihuana typische süßliche Duft auf, der aus der Fahrerkabine strömte. Das Fahrzeug wurde daraufhin von den Beamten genauer in Augenschein genommen. Als der Fahrer gebeten wurde, den Kofferraum zu öffnen, hob dieser nur kurz die Kofferraumklappe an und schloss sie gleich wieder. Grund genug, hier gründlich nachzuschauen. In Plastiktüten verpackt wurde das Rauschgift dann im Kofferraum vorgefunden.

„Die Sicherstellung von 20 Kilogramm Marihuana ist ein schöner Erfolg, denn hier handelt es sich sicherlich nicht mehr um eine geringe Menge“, freute sich Nicole Tödter, Leiterin des Hauptzollamts Bremen. „Auch im innereuropäischen Verkehr kontrollieren wir nach Rauschgift und Waffen und leiten bei einem Aufgriff sofort ein Strafverfahren ein“, so Tödter weiter.

Gegen den 37-Jährigen wurde noch vor Ort ein Strafverfahren eröffnet. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Hannover – Dienstsitz Bremen – aufgenommen. Das Amtsgericht Bremen hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen einen Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen.

Das Marihuana hat einen geschätzten Straßenverkaufswert von 160.000 Euro.

Quelle : Zoll.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016