Zoll online – Pressemitteilungen – 15.000 Zigaretten im Reiseverkehr


<www.zoll.de/goto?id=184390>

Frankfurt am Main, 1. Dezember 2017

Sicherstellung am Frankfurter Flughafen

Am 29. November 2017 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamts Frankfurt am Main das Reisegepäck eines Fluges aus Minsk in Weißrussland.

Dabei wählte auch ein 23-jähriger Passagier den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren. Er hatte einen Koffer und einen Rucksack bei sich. Die Beamten hielten den Mann an zwecks Überprüfung der beiden Gepäckstücke. Im Koffer stellten sie dann 75 Stangen Zigaretten mit insgesamt 15.000 Zigaretten fest, die der Mann nicht angemeldet hatte. Der verhinderte Tabaksteuerschaden beträgt 2.363 Euro.

“Die steuerliche Freimenge an Zigaretten beträgt für Privatpersonen, die aus dem Drittland einreisen, 200 Stück für den persönlichen Gebrauch. Diese Menge wurde hier weit überschritten. Gegen den Reisenden ist ein Steuerstrafverfahren eingeleitet worden. Die Zigaretten wurden sichergestellt”, so Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/