Zoll online – Pressemitteilungen – Gemeinsamer Fahndungserfolg auf der Autobahn 7


<www.zoll.de/goto?id=170360>

Kiel, 17. Juli 2017

Drei Kilogramm Marihuana sichergestellt

Nachdem Kontrollbeamte des Hauptzollamts Kiel auf der Autobahn 1 am 12. Juli 2017 über zwölf Kilogramm Drogen sicherstellten, erfolgte nunmehr ein Aufgriff auf der Autobahn 7.

Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn Schuby, bestehend aus Zoll, Bundes- und Landespolizei, leiteten am 13. Juli 2017 um 18:35 Uhr einen Richtung Dänemark fahrenden Pkw zur Kontrolle auf die Raststätte Brokenlande.

Die Frage, ob er verbotene Gegenstände mit sich führe, verneinte der 29-jährige deutsche Fahrer.

Bei der anschließenden Kontrolle des Pkws fanden die Beamten hinter dem Beifahrersitz unter einer Jacke eine schwarze Sporttasche, in der sich eine große, silberfarbene, zugeschweißte Plastiktüte befand. Nach dem diese wiederum geöffnet wurde, kamen drei weitere durchsichtige Plastiktüten zum Vorschein. Deren Inhalt bestand aus jeweils circa einem Kilogramm Marihuana.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hamburg.



Quelle : Zoll.de