Bayerische Polizei – Auseinandersetzung am Roßmarkt – Messer im Spiel


17.08.2017, PP Unterfranken


SCHWEINFURT. Am Mittwochabend ist es am Roßmarkt zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern gekommen. Ein 18-Jähriger soll auch zu einem Messer gegriffen haben, nachdem er von seinem gleichaltrigen Kontrahenten geschlagen worden war. Die Polizeiinspektion Schweinfurt ermittelt nun wegen wechselseitigen Körperverletzungsdelikten.

Gegen 20.20 Uhr waren die aus Schweinfurt stammenden Männer aus noch ungeklärter Ursache in Streit geraten. Nachdem er von seinem Kontrahenten mehrere Male ins Gesicht geschlagen worden sei, soll der 18-Jährige zu einem Messer gegriffen und damit versucht haben, den anderen jungen Mann zu verletzten. Schwerwiegend verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen den Messerangreifer ermittelt die Schweinfurter Polizei nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Gegen seinen Kontrahenten wurde aufgrund der Faustschläge ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet.


 

 

 



Source link