Bayerische Polizei – Fahrzeug unterschlagen, Kennzeichen gestohlen – Autobahnpolizisten beenden Fahrt auf der A 3


27.07.2017, PP Unterfranken


BESSENBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Mittwochnachmittag waren ein 18-Jähriger und sein zwei Jahre jüngerer Begleiter mit gestohlenen Kennzeichen und einem unterschlagenen VW auf der A 3 unterwegs. Als die Aschaffenburger Verkehrspolizei die beiden kontrollierte, endete die Fahrt abrupt. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und ermitteln nun wegen verschiedenster Delikte.

Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach hatte gegen 16:20 Uhr einen VW Golf auf dem Parkplatz Röthenwald an der BAB 3 angehalten. Als die Beamten das Fahrzeug samt den beiden Insassen, die Richtung Passau unterwegs waren, einer Kontrolle unterzogen, fiel schnell auf, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem VW gehörten. Und das Fahrzeug nicht zum Fahrer. Letztlich stellte sich heraus, dass die beiden 18 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen das Fahrzeug bereits am Montag wieder bei der zugehörigen Mietwagenfirma hätten zurückgeben müssen. Um unentdeckt zu bleiben, hatten das Duo am Montag und Dienstag insgesamt drei Kennzeichensätze im Raum Euskirchen sowie in Würzburg entwendet und abwechselnd an dem Golf montiert. Die beiden jungen Männer wurden vorläufig festgenommen und mussten die Polizisten zur Dienststelle begleiten. Den unterschlagenen VW Golf samt den gestohlenen Kennzeichen stellten die Beamten sicher.

Die aus Nordrhein-Westfalen stammenden Beschuldigten räumten zudem noch einen Tankbetrug ein, den sie am Mittwochvormittag an einer Tankstelle auf einer Autobahnraststätte begangen haben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Mutter des 16-Jährigen verständigt. Diese holte ihren Sohn und dessen 18-jährigen Freund schließlich ab. Das Duo muss sich nun wegen mehreren Straftatbeständen verantworten.


 

 

 



Source link