Finanzen der gesetzlichen Krankenversicherung stabilisieren

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®


„Um die Finanzlage der gesetzlichen Krankenversicherung im nächsten Jahr zu stabilisieren, muss ein Ausgleich des zu erwartenden Defizits von 17 Milliarden Euro gelingen. Dazu wird der Bund laut diesem Gesetzentwurf einen höheren Bundeszuschuss leisten und die Finanzreserven der Kassen und des Gesundheitsfonds werden herangezogen. Pharmaindustrie, Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Krankenhäuser werden ebenfalls ihren Teil beitragen müssen. Dennoch werden wir um eine moderate Beitragssatzsteigerung nicht herumkommen. Derzeit rechnen wir mit einem Anstieg der Zusatzbeiträge um 0,3 Prozentpunkte. Die große Finanzierungslücke in der gesetzlichen Krankenversicherung ist eine Folge versäumter Strukturreformen, die wir jetzt Schritt um Schritt anpacken.“

Original Quelle SPD

Bilder Quelle: Pixabay / Copyright SPD/Fotograf

https://wertheimerportal.de/faktencheck-christoph-kolumbus-war-ein-querdenker/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*