Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 02.07.2015

 

Heilbronn (ots) – Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Einbruch

Mit der Bearbeitung eines Einbruchsdeliktes ist derzeit die Polizei Wertheim befasst. Am Donnerstag, gegen 03.20 Uhr, fuhr in Wertheim „Marktplatz“ ein Pkw Audi mit AB-Kennzeichen vor das dortige Parfumeriegeschäft. Zwei Personen, bekleidet mit Kapuzen-Shirts stiegen aus und warfen mit Steinbrocken zunächst gegen die Eingangstür. Nachdem diese jedoch standhielt, wurde die danebenliegende Glasscheibe eingeschlagen. Aus dem Geschäft wurden Waren von noch unbekanntem Wert in das Auto verladen. Danach fuhren die Einbrecher über die Eichgasse davon. Etwaige Zeugen des Vorfalls oder Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 09342 9189-0 mit der Polizei Wertheim in Verbindung zu setzen.

Einbruch Wertheim Marktplatz Donnerstag 02.07.2015 900px

 

Freudenberg: Schlange

Mit der Meldung, dass in der Freudenberger Wildbachstraße eine große Schlange gefunden wurde, hatten sich am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr, die Beamten des Polizeireviers Wertheim auseinanderzusetzen. Kinder hatten das auf dem Gehweg liegende Tier entdeckt. Zwei Beamte konnten dieses eindeutig als Ringelnatter identifizieren. Die verängstigte und deswegen offenbar recht aggressive Schlange wurde an einem Bach wohlbehalten ausgesetzt.

Freudenberg: Diebstahl

Tausche Tisch gegen Hocker – so ähnlich könnte man einen Sachverhalt kommentieren, der sich am Mittwoch, in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, im Freudenberger Schleusenweg ereignete. In dieser Zeit stellte die Angestellte einer, in dem Gebäude eines Einkaufsmarktes befindlichen Bäckerei, einen weißen Stehtisch zum Zwecke der Reinigung unmittelbar nach dem Zugang zum Backgeschäft auf dem Platz vor dem Discounter ab. Gegen 17.00 Uhr stellte die Frau fest, dass dieser Tisch offenbar gestohlen, dafür jedoch ein grauer Hocker abgestellt wurde. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Külsheim unter der Tel.Nr.: 09345 241 in Verbindung zu setzen.

Wertheim-Bestenheid: Fahrraddiebstahl

Auf ein Fahrrad hatte es ein bislang Unbekannter am Dienstag, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr, in Wertheim abgesehen. Das in der Straße „An der Christwiesen“ an einen Fahrradständer angekettete Mountain-Bike der Marke Scott hat einen Wert von mehrere hundert Euro. Als der Besitzer des Rades nach seinem Freibadbesuch zu seinem Gefährt zurückkehrte, fand er nur noch das am Ständer angeschlossene Vorderrad vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wertheim unter der Tel.Nr.: 09342 9189-0 entgegen.

Werbach: Verkehrsunfall

Eine verletzte Person und ein Sachschaden von rund 2.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr auf Gemarkung Werbach. Ein 17-Jähriger hatte mit seinem Leichtkraftrad die Landstraße in Richtung Niklashausen befahren. In einer Kurve kam der Jugendliche mit seiner Yamaha vermutlich infolge nichtangepaßter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte in ein Gebüsch. Dabei erlitt der Fahrer mittelschwere Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. An der Maschine entstand Totalschaden.

Lauda-Königshofen: Einbruchsversuch

Zwei junge Männer konnten am Mittwoch, gegen 23.00 Uhr, in der Lauda-Königshofener Tauberstraße festgenommen werden, nachdem sie zuvor offenbar versucht hatten, mit Unterstützung einer weiteren, bislang noch unbekannten Person in einen Einkaufsmarkt einzubrechen. Die Festgenommenen stehen im Verdacht, die Tür des Marktes aufgebrochen zu haben. Allerdings war ein Betreten des Gebäudes trotzdem nicht möglich. Etwa zeitgleich wurde ein Einbruchsversuch in eine Apotheke in der Bahnhofstraße bekannt. Hier hatten bislang noch Unbekannte versucht, die Tür gewaltsam zu öffnen, was jedoch nicht gelang. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Ob diese Tat eventuell ebenfalls auf das Konto der beiden Tatverdächtigen geht, ist noch nicht bekannt. Weitere Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Lauda-Königshofen: Verfolgungsfahrt

Als er erkannte, dass er von der Polizei kontrolliert werden sollte, suchte ein 17-Jähriger am Mittwoch, gegen 21.45 Uhr, in der Lauda-Königshofener Tauberstraße mit seinem Kleinkraftrad zu flüchten. Sämtliche Anhaltsignale wurden ignoriert, stattdessen gefährdete er bei seiner rasanten Fahrt einen entgegenkommenden Pkw. Im Bereich der Bahnhofstraße verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Bike und stürzte. Er erlitt dabei mittelschwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Grund des gezeigten Verhaltens könnte darin liegen, dass der Jugendliche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Bad Mergentheim: Brand

Ein Sachschaden von rund 30.000 bis 40.000 Euro entstand am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr in Bad Mergentheim. In einer Firma im Industriepark Drillberg kam es vermutlich infolge eines technischen Defektes zum Brand eines Boilers. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeug und rund 20 Einsatzkräften vor Ort und hatte die Sache rasch gelöscht. Personen wurden nicht verletzt.

Bad Mergentheim: Automatenaufbruch

Ein in der Bad Mergentheimer Löffelstelzer Straße angebrachte Zigarettenautomat war in der Nacht zum Mittwoch das Ziel eines Unbekannten. Der Täter hatte versucht, den an einer Garagenwand befindlichen Automaten gewaltsam zu öffnen. Dies gelang jedoch nicht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Motorradfahrer schwer verletzt

Eine verletzte Person und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 20.15 Uhr, in Heilbronn. Ein 38-Jähriger hatte mit seiner Suzuki die Karl-Wüst-Straße in Richtung Neckarsulmer Straße mit vermutlich hoher Geschwindigkeit befahren. Als der Biker einen Pkw überholen wollte, verlor er die Kontrolle über seine Maschine, geriet mit dieser gegen den Bordstein und stürzte. Motorrad samt Fahrer schlidderten noch fast 40 Meter auf dem Gehweg und prallten gegen einen Lichtmast. Der schwer verletzte Krad-Fahrer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Eppingen: Radfahrerin schwer verletzt

Beim Sturz vom Fahrrad am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, auf der Kreisstraße 2057 bei Eppingen, erlitt eine 62-Jährige schwere Verletzungen. Die Frau war kurz vor dem Ortseingang Eppingen-Elsenz alleinbeteiligt gestürzt. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen musste sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

BAB 6, Gemarkung Heilbronn: Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von rund 22.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, auf der BAB 6, Gemarkung Untereisesheim, Fahrtrichtung Nürnberg. Ein 49-jähriger Daimler-Fahrer hatte offenbar zu spät erkannt, dass sich der Verkehr vor ihm staute. In der Folge fuhr er zunächst auf den BMW einer 52-Jährigen auf und schob deren Fahrzeug auf eine weiteren Pkw BMW auf. Die 52-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

BAB 81, Gemarkung Weinsberg: Trunkenheitsfahrt

Rund 1,5 Promille Alkohol hatte eine 27-Jährige intus, als sie am Mittwoch, gegen 23.30 Uhr, bei ihrer Fahrt auf der BAB 81, Gemarkung Weinsberg, Fahrtrichtung Würzburg, von der Fahrbahn abkam und gegen ein Baum prallte. Die Entnahme einer Blutprobe und der Einbehalt des Führerscheines waren obligatorisch.

 

PP Heilbronn